[Update] Galaxy Note20 und Galaxy Buds Live zeigen sich auf weiteren Rendern

Langsam aber sicher nähern wir uns immer mehr dem 5. August, an dem Samsung nicht nur das Galaxy Note20 und Note20+, sondern auch die Galaxy Buds Live vorstellen wird.

Kein Wunder dass immer mehr Bilder oder sogar 360° Animationen ans Tageslicht kommen. Dieses mal stammt der Leak des Note20 von @evleaks und der Leak der Galaxy Buds Live von einer unbekannten Seite.

Der Leaker @evleaks hat sich aktuell scheinbar auf das Samsung Galaxy Note20 und Note20 Ultra eingeschossen. Denn die letzten Veröffentlichungen stammen alle von ihm. Nachdem er bereits eine 360° Ansicht zum Galaxy Z Flip 5G veröffentlicht hat, geht es nun mit dem Galaxy Note20 weiter.

Das Display des Galaxy Note20 wird nicht zu den Seiten abgerundet sind und ist damit ein flaches Display, wie es noch beim Galaxy S5 der Fall war. Ansonsten befinden sich der Powerbutton sowie die Lautstärkewippe wieder auf der rechten Seite des Smartphones. Im Vergleich zum Galaxy Note20 Ultra, fällt beim kleineres Bruder eine Kamera auf der Rückseiteweg, der ToF Sensor und generell scheint die Kamera weniger klobig als auf dem Ultra Modell.

Galaxy Buds Live mit Active Noice Cancelling

Ein weiterer Leak zu den Galaxy Buds Live, Samsungs neuen kabellosen Bluetooth-Kopfhörern stammt von einer eher unbekannten Seite. Dieser Leak zeigt ein Animationsvideo der Kopfhörer. Am Ende erscheint der Satz: ,,Keep the noise out. Let the sound in“. Das bedeutet so viel wie: ,,Lass den Lärm draußen und den Sound rein“.

Sollte Samsung hier nichts außergewöhnlich verrücktes planen, werden die Galaxy Buds Live mit Active Noice Cancelling erscheinen und somit Samsungs erste Kopfhörer sein, die über dieses Feature verfügen.

Update: Es gibt weitere Bilder der Galaxy Buds Live, die auch die Innenseite (also die Seite die man sich ins Ohr steckt) der Kopfhörer zeigt. Demnach sieht es so aus, als würde sich auf der Innenseite ein Switch-Schalter befinden. Für welche Funktion dieser Switch ist, ist nicht ersichtlich. Vermutlich kann man darüber das ANC an- und ausschalten, was allerdings mehr als umständlich wäre.

Des Weiteren sieht man auf der Innenseite auch den Lautsprecher sowie mehrere Sensoren. Außerdem gibt es ein Foto, auf dem man sieht, wie die Galaxy Buds Live aussehen, wenn man sie auch benutzt. Im Grunde genommen sehen die ,,Bohnen“ in den Ohren auch nicht großartig anders aus als es die Galaxy Buds oder Buds+ sind. Meiner Meinung nach kommt es nun darauf an, wie weit die Buds Live aus den Ohren heraus stehen. Sollten sie nicht zu weit hervorragen, könnte ich mir einen Umstieg von den Galaxy Buds+ vorstellen.

Quelle Note20: @evleaks (Patreon)
Quelle Buds Live: WalkingCat
via Buds Live: Max Weinbach

Werbung