Samsung Cloud: Countdown zur Einstellung diverser Funktionen beginnt

Seit rund einem halben Jahr steht bereits fest, dass Samsung die eigenen Clouddienste zum Teil einstellen wird und aufgrund einer Partnerschaft zu Microsoft verweist.

Die Lösung von Microsoft heißt dabei OneDrive und bietet zukünftig Platz für eure Bilder und Videos an. Seit Oktober letzten Jahres bietet Samsung eine einfache Möglichkeit für den Umzug zu OneDrive an.

Doch das wird sich demnächst ändern wie Samsung aktuell in der Members App kommuniziert. Denn den einfachen Service für den Umzug zu OneDrive wird man zum 31. März diesen Jahres nicht mehr anbieten. Beginnend am 1. April wird Samsung die Premium-Speicherabonnements kündigen und euch die letzte Zahlung erstatten. Ebenso wird ab dann auch die Nutzung der Galerie-Sync und Cloud-Drive nicht mehr möglich sein.

Zum 30. Juni endet dann die Möglichkeit seine Daten aus der Samsung Cloud herunterladen zu können. Habt ihr bis dahin nicht alle Daten zu OneDrive übertragen oder heruntergeladen, werden diese Daten durch Samsung gelöscht.

Welche Cloud nutzt ihr? Greift ihr auf Samsungs Angebot zurück und nutzt die OneDrive, oder wechselt ihr zu einer anderen Cloud?

Quelle: Samsung Members

Werbung