Wildlife Watch: Samsung unterstützt Wildhüter mit Smartphones

Samsung hat eine neue Aktion ins Leben gerufen, die es jedem ermöglicht Wildhüter in Südafrika im Kampf gegen Wilderer zu unterstützen.

Die Aktion läuft unter dem Namen Wildlife Watch und dient dem Beobachten und Unterstützen der Organisationen Black Mamba und Africam im Balule Naturreservats in Südafrika.

Samsung hat vier Galaxy S20 FE im Naturschutzgebiet installiert, die ab sofort 24 Stunden lang Live-Material ins Internet übertragen. So besteht die Möglichkeit die verschiedenen Tierarten des Kruger Nationalparks in freier Wildbahn zu beobachten. Bislang haben schon über 19.000 Personen an dieser Aktion teilgenommen.

Falls man beim Zuschauen irgendwelche Tiere in Gefahr sehen sollte, kann man ganz einfach über einen kleinen „Report“ Button im Live-Stream die Teams der Organisationen alarmieren und die Tiere so vor möglichen Wilderern schützen.

Ich finde diese Aktion echt lobenswert. Auch wenn es sich zum Großteil wohl nur um Marketing handelt, kann man verschiedene Tiere des Kruger Nationalparks beobachten, Gefahren melden, sogar Fotos aufnehmen und ein Gefühl dafür bekommen, wie es in des Reservaten ist. Das Live-Material überträgt nicht nur Bilder, sondern auch Geräusche. Ich konnte tatsächlich schon das ein oder andere Nilpferd im Live-Stream entdecken.

Via. Samsung / Netzwelt

Werbung