Samsung und LG gehen historische Partnerschaft für OLED-Paneels ein

Nachdem man bei LG Electronics kürzlich bekannt gegeben hat, die Smartphone-Sparte nach Jahren im Minusgeschäft einzustellen, ist man sicherlich noch in tiefer Trauer um die richtige Entscheidung.

Allerdings muss das Leben auch für LG weiter gehen und die Umsätze in den anderen Bereichen wie Monitoren, Fernsehern oder aber auch OLED-Paneels steigen.

Genau hier kommt dann auch Samsung ins Spiel und interessiert sich scheinbar für OLED-Paneels von LG, wie es in einem Bericht heißt. Darin ist die Rede davon, dass die beiden Konkurrenten Samsung und LG – die beide ihren Sitz in Südkorea haben – eine Partnerschaft eingehen könnten in der es um Displays von LG gehen soll. Dem Bericht zufolge haben sich die Geschäftsleitung von Samsung und LG kürzlich getroffen und eine Einigung über den Kauf erzielt.

Samsung ist zwar einer der führenden Hersteller von mobilen OLED-Panels, aber LG Display hat sich auf dem Markt für große OLED-Panels einen Namen gemacht. Dazu kommt auch noch, dass Samsung schon länger vor hat wieder Fernseher mit OLED-Paneels anbieten zu wollen, aber nicht aus dem Quark kommt.

In der zweiten Hälfte diesen Jahres möchte Samsung mindestens eine Millionen Einheiten großer OLED-Paneels von LG fertigen lassen und kaufen, während es im nächsten Jahr schon vier Millionen Einheiten sein sollen. Das wäre in etwa die Hälfte der gesamten Produktionskapazität, die bei LG bei rund acht Millionen liegen soll.

via: sammobile.com
Quelle: m.mtn.co.kr

Werbung