Bilder sollen das Galaxy Z Fold3 mit Kamera unter dem Display und S-Pen zeigen

Noch sind es rund zwei bis drei Monate ehe uns Samsung die neuen faltbaren Smartphones endlich vorstellen könnte. Kein Wunder als, dass es so langsam aber sicher in die heiße Phase bei den Leaks geht.

So nun auch beim Galaxy Z Fold3 und dem Galaxy Z Flip3 zu denen wir allerhand neues erfahren werden. Anfangen wollen wir mir mit dem Galaxy Z Fold3. Das Galaxy Z Flip3 folgt in einem gesonderten Artikel.

Denn gestern tauchte ein Leak auf, der uns neue Informationen zum Galaxy Z Fold3 liefern soll. Dabei geht es um die Rückseite des Smartphones, der Kamera auf dem ausgefalteten Display und einem möglichen S-Pen den Samsung zum Z Fold3 anbieten könnte. Dabei sollte man vorab gesagt vorsichtig mit den Leaks umgehen. Denn es ist in keiner Weise geklärt von wem die Leaks kommen und wie vertrauenswürdig sie sind.

Das Gerücht begegnet uns bereits seit mehreren Jahren immer wieder und es hat sich bislang eher als Falschinformation heraus gestellt oder Samsung hat das Feature doch nicht gebracht. Aber beim Galaxy Z Fold3 könnte es eventuell so weit sein – die Kamera unter dem Display.

Aufgrund dem Gerücht wonach Samsung dem Galaxy Z Fold3 und auch dem Z Flip3 eine IP-Zertifizierung spendieren könnte, könnte man mutmaßen, dass Samsung sich mehr traut. Denn meiner Meinung nach ist es schwierig, einem faltbaren Smartphone eine solche Zertifizierung zu verpassen (vorausgesetzt es ist auch gegen Wasser geschützt). Ein weiteres Bild zeigt einen S-Pen zum faltbaren Smartphone von dem wir nicht das erste mal hören.

Ich persönlich kann mir ein S-Pen beim Galaxy Z Fold3 nicht bis kaum vorstellen. Schon aufgrund des weichen Displays, läuft man Gefahr selbiges zu beschädigen. Allerdings könnte ich mich auch irren. Zur Kamera auf der Rückseite gibt es leider keinerlei Informationen.

via: Twitter
via2: Twitter
via3: sammobile.com

Werbung