Prozessor-Knappheit führt zu Engpässen der Galaxy A Serien Produktion

Die 2021 Galaxy A Serie des südkoreanischen Unternehmens Samsung wurde erst vor wenigen Wochen vorgestellt. Nun soll es zu Engpässen bei der Produktion gekommen sein.

Bereits seit einiger Zeit ist bekannt, dass es ein weltweites Problem mit der Knappheit von Prozessoren gibt. Dies ist auch der Grund dafür, dass Samsung in diesem Jahr kein Modell der Note-Serie präsentieren wird. Doch nicht nur die Note-Reihe, sondern auch das Galaxy A52 (5G) und Galaxy A72 sind nun von diesem Problemen betroffen.

Aus Berichten der südkoreanischen Webseite The Elec geht hervor, dass Samsung den Launch der neuen Galaxy A Serie in einigen Teilen der Welt verschoben hat, da es zu Problemen in der Produktion gekommen ist, die durch die weltweite Prozessor-Knappheit hervorgerufen wurden.

Der Konzern soll Schwierigkeiten mit der Produktion des Qualcomm Snapdragon 720G und Snapdragon 750G haben, die beiden 8nm SoCs, die im Galaxy A52 (5G) und Galaxy A72 zum Einsatz kommen. Bislang sind die neuen Smartphones noch in Deutschland verfügbar, doch sollten die Schwierigkeiten in der Produktion von langfristiger Dauer sein, so könnte die Mittelklasse auch hierzulande für kurze Zeit aus dem Sortiment verschwinden.

Es ist nicht bekannt, ob die Prozessor-Knappheit auch Auswirkungen auf künftige, bislang unveröffentlichte Smartphones des Unternehmens haben könnte. Laut Leaks sollen das Galaxy S21 FE, Galaxy Z Fold 3, Galaxy Z Flip 3 und einige Tablets kurz vor der Präsentation stehen.

Via. Android Authority

Werbung