Samsung Galaxy Z Fold3: 25 Watt Laden bestätigt

Das Samsung Galaxy Z Fold3 ist eines der meist erwarteten Smartphones des südkoreanischen Unternehmens. Während Samsung im Jahr 2020 noch eine Art Monopol im Foldable-Markt hatte, drängen jetzt auch immer mehr andere Hersteller hervor.

So auch Huawei mit dem zuletzt vorgestellten Mate X2 oder der chinesische Konkurrent Xiaomi mit dem Mi Mix Fold. Dementsprechend steigt auch der Druck für Samsung die eigenen Geräte immer weiterzuentwickeln. Beim Akku und der Ladegeschwindigkeit scheint das auch dieses Jahr allerdings wieder nicht der Fall zu sein.

Wie eine neue Zertifizierung bestätigt, kann das Samsung Galaxy Z Fold3 mit maximal 25 Watt per Kabel aufgeladen werden. Samsung nutzt die 25W-Ladetechnologie jetzt bereits seit einigen Jahren. Hin und wieder gab es auch mal Ausnahmen, wie zum Beispiel mit dem Galaxy Note10+ oder dem S20 Ultra, die sogar 45W Laden unterstützten.

Es ist meiner Meinung nach echt enttäuschend zu sehen, dass Samsung sich immer noch nicht traut mehr Leistung in die Ladetechnologie zu stecken. Konkurrenten wie zum Beispiel OnePlus sind mittlerweile bei 65W kabelgebundenes Laden angekommen und sogar 50W Wireless Charging. Ich glaube nicht, dass es dem Akku wirklich schaden würde oder er direkt in Flammen aufgeht, wenn man die Ladegeschwindigkeit zumindest mal auf 45 Watt anhebt.

Die Akkuleistung an sich ist in den Samsung Foldables ansonsten kein Problem. Als Nutzer eines Galaxy Fold und Galaxy Z Fold2 kann ich nur positives darüber berichten. Nur beim Laden fließt einem immer wieder eine kleine Träne – gerade wenn man schonmal in den Geschmack von 65W Laden beim OnePlus 9 (Pro) gekommen ist.

Via. MySmartPrice

Werbung