Samsung Galaxy S22: Weniger Glas, mehr Plastik?

Angefangen mit der Galaxy A-Serie, hat sich die Kunststoff-Rückseite jetzt auch auf Geräte wie das Galaxy Note 20 und Galaxy S21 ausgebreitet.

Mit der Samsung Galaxy S22 Reihe könnte der südkoreanische Konzern noch einen Schritt weiter in Richtung Plastik gehen und noch weniger Glas in seinen Produkten verbauen.

Laut einem neuen Bericht aus Südkorea soll Samsung eine „brandneue Verarbeitungstechnologie“ haben, mit der man die Rückseite des Galaxy S22 und Galaxy S22 Plus herstellen möchte. Der Bericht erwähnt, dass das Galaxy S22 und Galaxy S22 Plus auf eine Kunststoff-Rückseite setzen werden und ausschließlich das Galaxy S22 Ultra eine Glas-Rückseite besitzt. Momentan setzt lediglich das normale Galaxy S21 auf eine Polykarbonat-Rückseite, während sowohl das Galaxy S21 Plus, als auch das Galaxy S21 Ultra Gorilla Glass Victus verwenden.

Der Grund für diese Entscheidung ist nicht bekannt. Möglicherweise möchte Samsung damit den Preis der beiden Geräte ein wenig drücken. Auch in Bezug auf Nachhaltigkeit wirft das einige Fragen bei mir auf. Auf der einen Seite wird gesagt, dass man das Netzteil weglassen möchte um umweltfreundlicher zu sein, auf der anderen Seite setzt man jetzt mehr auf Plastik in den Geräten. Irgendwie macht diese Rechnung nicht all zu viel Sinn bei mir.

Was ist eure Meinung dazu? Sollte Samsung weiterhin Glas als Material für die Rückseite verwenden oder sagt ihr Kunststoff stört mich nicht?

Via. Android Authority

Werbung