Samsung Galaxy Z Fold3: Produktion gestartet

Schon seit einigen Wochen stehen zwei bislang unveröffentlichte Smartphones des südkoreanischen Konzerns Samsung im Mittelpunkt der Gerüchteküche. Das Samsung Galaxy Z Flip 3 und das Galaxy Z Fold 3.

Während die Galaxy Z Flip Reihe ein kompaktes Design bietet, stehen die Galaxy Z Fold Modelle für Multitasking-Produkte. Ein Multitasking-Produkt der dritten Generation ist heute in die Produktion gegangen, wie ein neuer Leak vermuten lässt.

Die Informationen stammen vom deutschen Leaker Roland Quandt, der in seinem Artikel bekannt gegeben hat, dass Samsung heute die Produktion zum Galaxy Z Fold 3 angestoßen haben soll. Ein Start der Produktion deutet darauf hin, dass der Launch des Galaxy Z Fold3 wohl in den kommenden zwei bis drei Monaten stattfinden könnte. Diese Aussage würde auch mit bisherigen Leaks übereinstimmen, obwohl Roland Quandt in seinem Artikel ebenfalls erwähnt, dass die Anzahl der produzierten Einheiten wohl noch nicht so hoch sei, wie es für eine Massenproduktion üblich ist.

Das bedeutet im Umkehrschluss wohl, dass Samsung sich erst langsam an die Produktion herantastet und ggf. noch Veränderungen oder Verbesserungen an der Fertigungslinie vornehmen muss. Die Produktion des Galaxy Z Flip 3 wiederum scheint bislang noch nicht begonnen zu haben. Das muss jedoch nicht bedeuten, dass das Foldable zu einem späteren Zeitpunkt vorgestellt wird.

Das Galaxy Z Fold 3 soll das erste Smartphone des Unternehmens sein, dass auf eine Frontkamera unterhalb des Displays setzt. Des Weiteren soll es das erste Foldable sein, welches mit einem S-Pen bedient werden kann. Das setzt jedoch voraus, dass Samsung einige Verbesserungen am Display der Innenseite vorgenommen hat.

Via. Winfuture.de

Werbung