Samsung TVs ab 2022 mit LG OLED-Display

Samsung ist im Smartphone-Bereich bekannt für seine herausragenden OLED Displays. Bei den Smart TVs sieht es jedoch ein wenig anders aus.

Dort setzt das Unternehmen vermehrt auf die hauseigene QLED Technologie. Das soll sich im kommenden Jahr ändern, denn angeblich sollen die neuen TVs mit OLED-Panels ausgestattet sein, die zum Teil auch von LG stammen.

Laut einem neuen Bericht aus Südkorea soll Samsung von LG mindestens drei Millionen OLED-Panels pro Jahr erhalten. Die Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen soll von 2022 bis 2024 gehen. Samsung könnte demnach also knapp 9 Millionen OLED-TVs mit einem LG-Panel verkaufen.

Obwohl Samsung in der Vergangenheit häufig OLED-Panels im TV-Bereich kritisiert hat, ist es interessant zu sehen, dass das Unternehmen jetzt doch auf diesen Zug aufgesprungen ist. Der Nachteil an OLED ist laut Samsung die Helligkeit. LG hat mit der diesjährigen Evo-Reihe genau diesen Kritikpunkt an den eigenen Produkten ausgebessert. Da diese Panels jedoch vermutlich sehr teuer im Einkauf sind, ist es fraglich, ob Samsung wirklich auf diese Panels in ihren 2022er Produkten setzen wird.

Via. Mobiflip / Asiae

Werbung