Galaxy Z Fold3: Bilder der S-Pen Hülle bestätigen Support für den smarten Stift

Am 11. August ist es endlich soweit und Samsung wird ganz offiziell sowohl das Galaxy Z Fold3 als auch Z Flip3 der Öffentlichkeit vorstellen. Kein Wunder also, dass immer mehr Details ans Licht kommen.

Dieses mal dreht sich wieder alles rund um den S-Pen. Auch wenn wir bereits wissen, dass das Galaxy Z Fold3 über die Unterstützung des S-Pens verfügen sollte, war es nie so wirklich sicher.

Doch das ändert sich nun. Denn die Kollegen von 91mobiles.com haben Render der S-Pen Hülle für das Galaxy Z Fold3 erhalten bzw. entdeckt und diese auch gleich mal geteilt. Wie quasi schon recht schnell bekannt war, ist die Tatsache, dass der S-Pen nicht im Smartphone selbst verstaut werden kann. Das wird zum einen am vermutlich geringen Platz und an der ,,Dicke“ des Gerätes liegen. Da kommt schlussendlich nur noch eine Hülle als Alternative in den Sinn.

Der S-Pen kann mit Hilfe der Hülle ganz einfach verstaut werden. Dabei ist der Einschub für den Stylus auf der Seite, wo sich das Scharnier des Galaxy Z Fold3 befindet. Beim Material wird Samsung den Bildern zufolge auf eine textilartige Oberfläche setzen. Ähnlich wie man es bislang bei den Hüllen gemacht hat.

Einen möglichen Preis nannte man bislang nicht. Das Galaxy Z Fold3 soll ein 6,23-Zoll-Außendisplay und ein 7,55-Zoll-Hauptdisplay besitzen die beide über eine Bildwiederholrate von 120 Hz verfügen sollen. Beides Displays sollen über eine Selfie-Kamera verfügen, wovon nur die Kamera auf dem großen, faltbaren Display unter selbigen liegen soll. Auf der Rückseite kommt ein Triple-Kamera Setup mit einer Primär-, Ultraweitwinkel- und Teleobjektiv zum Einsatz die jeweils 12 Megapixel besitzen sollen.

Unter der Haube soll es einen Snapdragon 888+ SoC, bis zu 16 GB RAM und 512 GB internem Speicher geben. Beim Betriebssystem soll es leider noch Android 11 geben.

Quelle: 91mobiles.com

Werbung