Samsung Galaxy Z Fold3 und Galaxy Z Flip3 sind wasserdicht

Zu Foldables gibt es eigentlich nur zwei Meinungen. Die einen sind komplett von solchen Produkten überzeugt und die anderen bezweifeln, dass die Geräte alltagstauglich sind. Samsung möchte mit dem Galaxy Z Fold3 und Galaxy Z Flip3 den Markt nun ein wenig aufmischen.

Die beiden neuen Produkte sollen ein erster Schritt in Richtung Massentauglichkeit sein, wie ein neuer Leak vermuten lässt.

Auf eine große Aussage trifft man immer wieder im Gespräch mit Personen, wenn man sich über Foldables unterhält. „Das Display geht doch direkt kaputt!“. Zwar mögen faltbare Displays ein wenig fragiler sein, sie sind aber längst nicht so anfällig wie viele es behaupten. Laut einem neuen Leak sollen die beiden kommenden Produkte des südkoreanischen Konzerns nun eine Schwachstelle ausbessern. Sie sind wasserfest. Max Weinbach schreibt in einem Tweet, dass das Galaxy Z Fold3 und Galaxy Z Flip3 nach dem IPX8-Standard zertifiziert sind.

Das bedeutet, dass die beiden Smartphones in bis zu 1 Meter tiefes Wasser (klares Wasser) eingetaucht werden könne, ohne einen Schaden davon zu tragen. Zwar weisen die Geräte keinen Schutz gegen Staub und Sand auf, dass sie nun jedoch wasserfest sind ist meiner Meinung nach sehr erstaunlich. Die Komponenten des Galaxy Z Fold2 waren teilweise mit einer wasserabweisenden Beschichtung überzogen, vollständig wasserfest war das Gerät allerdings nicht.

Via. Max Weinbach

Werbung