Preise aller neuen Samsung-Produkte aufgetaucht

Erst vor zwei Tagen ist ein Leak aufgetaucht, der die vermeintlichen Preise des Galaxy Z Fold3 und Galaxy Z Flip3 gezeigt haben soll. Diese Informationen haben sich nun als falsch herausgestellt.

Der bekannte Insider Evan Blass hat in mehreren neuen Tweets die offiziellen EU-Preise aller neuen Produkte veröffentlicht.

So soll Samsung anderes als bisher angenommen nicht 2009 Euro für das Basismodell des Galaxy Z Fold3 veranschlagen, sondern „nur“ 1899 Euro. Die große Variante mit 512 GB internen Flashspeicher soll ab 1999 Euro zu kriegen sein. Während die Preise des Galaxy Z Fold3 gesunken sind, sind die des Galaxy Z Flip3 leicht angestiegen. Das Clamshell-Smartphone soll dem Leak nach in der 8 + 128 GB Variante für 1099 Euro verfügbar sein und in der 8 + 256 GB Variante für 1149 Euro.

Neben den beiden Smartphones hat Samsung auch zwei neue WearOS Smartwatches im Portfolio. Die Galaxy Watch 4 Classic (Codename Wise) in 42 mm soll dabei 379 Euro kosten, während das 46 mm Modell für 409 Euro angeboten wird. Die Galaxy Watch 4 ist genau 100 Euro günstiger und kostet somit in der 40 mm Variante nur 279 Euro und in der 44 mm Variante 309 Euro.

Auch wurde der Preis der neuen Bluetooth-Kopfhörer enthüllt. Die Galaxy Buds2 sollen dem Leak nach in Europa 159 Euro kosten. Damit liegt der Preis der neuen Kopfhörer knapp 70-80 Euro unter der UVP der Galaxy Buds Pro. Insgesamt hat Samsung dieses Jahr etwas an den Preisen herumgeschraubt. Zum Vergleich: Die UVP des Galaxy Z Fold2 lag zum Launch bei 1949 Euro. Die UVP des Galaxy Z Flip lag zum Marktstart bei 1.480 Euro.

Via Evan Blass

Werbung