Smart Home: Samsung geht Partnerschaft mit Bosch für ein besser vernetztes Zuhause ein

Smart Home ist schon etwas ganz tolles wenn man mich frägt. Dabei nutze ich aktuell gar nicht mal so viel Smart Home, da die Möglichkeiten in einer Wohnung durchaus begrenzt sind.

Wenn es nach mir gehen würde, könnte ich mir ein komplett vernetztes Smart Home durchaus vorstellen, doch dazu fehlt das altbekannte Kleingeld und der Platz. Aber auch Kleinigkeiten im Smart Home sind durchaus sinnvoll.

Um noch mehr Möglichkeiten im Bereich Smart Home bieten zu können, gehen Samsung und Bosch nun eine Partnerschaft ein und ermöglichen umfassende Kompatibilität zwischen den verschiedenen Smart Home Apps der jeweiligen Hersteller. Mit der Vernetzung der Plattformen SmartThings, Home Connect Plus und Home Connect ermöglichen Samsung und Bosch die Kompatibilität der verschiedenen Produkte. Auf diese Weise können Nutzer der SmartThings-App von nun an auch smarte Geräte von Home Connect steuern, während Nutzer von Home Connect Plus auf kompatible Hausgeräte von Samsung zugreifen können.

„Mit Blick auf die gesellschaftliche Akzeptanz von Smart-Home-Anwendungen war eine der größten Hürden oft die fehlende Kompatibilität zwischen den Produkten unterschiedlicher Marken“, sagt Samantha Osborne, Vice President of Marketing and Business Development bei Samsung Electronics. „Wir freuen uns sehr, durch die Kooperation mit der Bosch-Gruppe einen großen Schritt zur Beseitigung dieser Hürde unternommen zu haben. Gleichzeitig können wir unseren Nutzern einmal mehr zeigen, dass sie bei allem, was wir tun, im Mittelpunkt stehen.“

Samsung

Laut Samsung gestaltet sich das Vernetzten des Zuhauses aufgrund der verschiedensten Herstellern immer schwieriger, weshalb man seine Plattformen nicht zuletzt durch die neue Partnerschaft mit Bosch, sondern auch bestehenden Partnerschaften wie zum Beispiel mit Google Nest ausbauen und vereinfachen möchte. Laut einer Studie wird Samsung durchaus bestätigt. Denn etwa die Hälfte der deutschen Bürger wünschen sich, ihr Zuhause am liebsten komplett miteinander vernetzen und digital steuern zu können. Dazu zähle selbstverständlich auch ich.

Quelle: Samsung

Werbung