Galaxy Watch4 und Watch4 Classic erhalten bislang größtes Software-Update

Samsung ist seit Monaten dafür bekannt, Sicherheitsupdates für Smartphones noch vor Beginn des nächsten Monats und vor allen anderen Herstellern inklusive Google auszurollen.

Aber auch bei Smartwatches, zumindest den beiden Topmodellen – der Galaxy Watch4 und Watch4 Classic – hat meine eine gute Schlagzahl an Updates, die man ausrollt.

Waren die letzten Software-Updates mehr oder weniger zur Behebung von Bugs oder Stabilisierung der Software gedacht, geht man bei Samsung nun in die Vollen und liefert das bislang größte und umfangreichste Update mit zahlreichen Neuerungen und Verbesserungen aus. Demnach trägt die Aktualisierung die Buildnummer R89xXXU1DUJA und ist in etwa 478 MB groß.

Laut Changelog hat Samsung vier neue Arten von Uhrdesigns hinzugefügt und die Nutzbarkeit bestehender Ziffernblätter verbessert. Des Weiteren hat man dem Mein-Foto-Ziffernblatt die Möglichkeit spendiert, GIF-Dateien zu hinterlegen. Außerdem wurde die Anpassungsfunktion zweier Ziffernblätter verbessert. Auch an der Sicherung und Wiederherstellung der Daten hat Samsung Hand angelegt. Denn bei beiden werden sowohl die Reihenfolge als auch die geänderten Einstellungen der vorinstallierten Uhrdesigns gesichert respektive wiederhergestellt.

Des Weiteren wurde ein Algorithmus zur verbesserten Genauigkeit der Puls-Messung und eine Empfindlichkeitsoption in der Sturzerkennung hinzugefügt. Aber auch an den Gesten und den Anrufen hat Samsung Hand angelegt sowie die Systemstabilität und Systemzuverlässigkeit verbessert.

Werbung