Samsung führt Kundenservice in Gebärdensprache ein

Ist man als Mensch körperlich oder geistig eingeschränkt, hat man es im Leben nicht gerade leicht, was sich im Alltag immer wieder bemerkbar macht. Sei es bei fehlenden Rampen für Rollstuhlfahrer oder ähnliche Dinge.

Auch Menschen, die taub und stumm oder aber auch beides sind, haben es nicht leicht, mit anderen Leuten zu kommunizieren, da ihnen nur die Gebärdensprache bleibt. Hat man ein Problem, ist man mit Sicherheit teilweise aufgeschmissen.

Einen kleinen Schritt in die richtige Richtung geht man nun bei Samsung und führt ab sofort den Kundenservice in Gebärdensprache ein. Demnach hat man als tauber und/oder stummer Mensch nun die Möglichkeit, mit einem Gebärdensprach­dolmetscher zu kommunizieren, der sich wiederum mit einem Samsung-Mitarbeiter in Verbindung setzt, sodass am Ende eine Konferenz zwischen dir, dem Dolmetscher und dem Samsung-Mitarbeiter entsteht.

Alles was ihr braucht, um den Service nutzen zu können, ist ein Smartphone oder Tablet mit eingebauter Kamera, ein Computer mit eingebauter oder eingesteckter Webcam und einen aktuellen Browser. Verfügbar ist der Service mit Chrome (ab Version 72), Firefox (ab Version 68), Edge (ab Version 79), Safari (ab Version 12.1) sowie dem Samsung Internet-Browser (ab Version 10).

Wenn ihr diesen Service nutzen wollt, müsst ihr den Service starten, deinen Namen eingeben und auf Teilnehmen klicken. Anschließend müsst ihr warten, bis der Dolmetscher bereit ist und ein Hinweis zum Zugriff auf die Kamera erscheint, den ihr akzeptiert. Danach könnt ihr dem Dolmetscher euer Problem schildern, der anschließend Kontakt mit einem Samsung-Mitarbeiter aufnimmt. Ab dann führt ihr das Gespräch zu dritt und besprecht das Problem.

Der Service ist selbstverständlich kostenlos und steht von Montag bis Freitag von 13 – 17 Uhr zur Verfügung. Installieren braucht ihr auf eurem Smartphone, Tablet oder Computer nichts.

Quelle: Samsung

Werbung