Snapdragon 8 Gen 1 vorgestellt: Der Prozessor des Galaxy S22

Nach dem Snapdragon 888 folgt nicht etwa der 895 oder gar 898, sondern der Snapdragon 8 Gen 1. Qualcomm startet ihren neuen High-End Smartphone SoC also direkt mit einem neuen Namensschema.

Bild: Qualcomm

Mit diesem Chipsatz veröffentlicht der Hersteller zudem die zukünftige Hardware-Grundlage der Galaxy S22-Serie – zumindest in nicht-europäischen Ländern. Hier erwartet uns mit großer Wahrscheinlichkeit auch weiterhin ein Exynos-Modell in Form des Exynos 2200.

Snapdragon 8 Gen 1 aus der 4-nm Fertigung

Der neue Snapdragon 8 Gen 1 wird bei Samsung im 4-nm Verfahren gefertigt und schließt damit zu anderen CPU-Herstellern wie MediaTek auf. Das Herzstück der CPU bildet hier die neue ARMv9-Archtitektur, welche in der Kyro-Recheneinheit des SoC zum Einsatz kommt. Wie in der letzten Generation baut diese auf einem 1+3+4 Cluster auf und bietet entsprechend einen hoch performanten Prime-Kern, drei Gold-Kerne sowie vier effiziente Silver-Kerne.

Bild: Qualcomm

Beim Prime-Kern handelt es sich um einen Cortex-X2 mit bis zu 3 GHz Taktrate, während die drei Gold-Kerne auf je einen Cortex-A710 mit bis zu 2,5 GHz setzen. Die vier effizienten Kerne wiederum bestehen aus Cortex-A510, welche mit maximal 1,8 GHz takten dürfen. Insgesamt soll die Leistung des SoC im Vergleich zum Snapdragon 888 um rund 20 Prozent steigen.

Neue AI-Engine bringt mehr Leistung

Natürlich darf auch in dieser Generation eine Verbesserung der KI-Einheit des Prozessors nicht fehlen. Der Chiphersteller setzt hier auf die nun siebte Generation der eigenen AI-Engine, welche die Leistung in diesem Sektor um den Faktor Vier erhöhen soll. Außerdem wird mit dem neuen Snapdragon X65 Modem die maximale Downloadrate auf theoretische zehn Gigabit erhöht. Daneben werden natürlich GPS, WiFi 6(E), Bluetooth 5.2 sowie USB 3.2 unterstützt.

Bild: Qualcomm

8K-HDR in 18 Bit-RAW möglich

Neben solchen Verbesserungen erwarten uns auch im Kamera-Segment einige Neuerungen. Der Snapdragon 8 Gen 1 ermöglicht nun die simultane Aufnahme von 8K-HDR-Videos und 64 MP-Fotos sowie das Aufnehmen von 240 Bilder in der Sekunde mit je 12 MP. Dazu können Fotos nun, dank des neuen 18 Bit Spectra Triple-ISP, in 18 Bit-RAW erstellt werden.

Bild: Qualcomm

Zuletzt soll auch die Gaming-Leistung im Vergleich zum Vorgänger um bis zu 60 Prozent ansteigen. Diese Werte werden jedoch nur bei der Nutzung der Vulcan-API erreicht, im Normalfall sind hier eher Werte um die 30 Prozent zu erwarten. Besonders spannend dürfte hier im nächsten Jahr der Vergleich zur RDNA2-GPU im Exynos 2200 sein.

Erste Geräte noch in diesem Monat

Erste Geräte mit dem Snapdragon 8 Gen 1 sollen wohl bereits in diesem Monat erscheinen – zunächst aber nur in China. Der europäische Markt wird wohl erst ab März mit entsprechenden Produkten von Xiaomi, OPPO und OnePlus versorgt werden. Samsung wird wiederum den neuen Qualcomm SoC traditionell nur in den amerikanischen Galaxy-Smartphones verwenden.

Quell. Qualcomm Via. SamMobile

Werbung