Samsung Pay verzögert sich

Zusammen mit dem Galaxy S6 hat Samsung auf dem MWC den Dienst Samsung Pay vorgestellt, mit dem sich mobil leicht Zahlungen kontaktlos tätigen lassen sollen. Nun gibt es schlechte Neuigkeiten: Der Zahlungsdienst ist noch immer nicht fertig und wird sich weiter verzögern.

SamsungPay_Main

Zum Marktstart des Galaxy S6 hat Samsung es nicht geschafft und dennoch werden sich dessen Besitzer noch einige Zeit gedulden müssen. Geplant ist der Marktstart für Samsung Pay für die zweite Jahreshälfte, vorerst aber nur in Südkorea und den USA. Über andere Regionen hat Samsung sich bisher bedeckt gehalten, sodass aktuell unklar ist, wann Samsung Pay nach Deutschland kommen könnte. Es wird wohl noch einige Zeit vergehen, bis wir auch hier in den Genuss von einfachen, kontaktlosen Zahlungen kommen dürfen. Weiterlesen

Wie groß ist Samsung wirklich? – Eine Dokumentation auf YouTube

Wenn man das Wort “Samsung” hört, das übersetzt übrigens “Drei Sterne” bedeutet, denkt man zumeist an die Sparte Samsung Electronics. Eigentlich besteht Samsung aber aus über 80 Unternehmen und Gesellschaften, weshalb Samsung sogar mehr als Google einnimmt. Eine Dokumentation auf YouTube zeigt nun, wie groß Samsung wirklich ist.

samsung techwin

Leider ist die Dokumentation nur auf Englisch verfügbar, dennoch ist sie aber für alle sehr sehenswert, die des Englischen mächtig sind. In dem elfminütigen Video wird erklärt, was Samsung neben der Herstellung von Elektronik noch so macht. Mit Samsung Techwin hat Samsung beispielsweise auch eine Militärsparte, die übrigens auch Netzwerkkameras für Heimanwender herstellt. (Danke an viele Leser für den Hinweis auf die Dokumentation!) Weiterlesen

Galaxy Alpha erhält Update auf Android 5.0 Lollipop

Einen guten Start in die Woche gibt es für alle Besitzer des Galaxy Alpha: Samsung hat mit der Verteilung des Updates auf Android 5.0 Lollipop begonnen.

Galaxy-Alpha

Das Galaxy Alpha bekommt hierbei die selbe Version wie das Galaxy Note 4 und Galaxy S5, also die etwas überarbeitete Version von TouchWiz mit Material Design. Aktuell wird das Update mit der Versionsnummer 5.0.2 nur in Südkorea verteilt, doch schon bald sollte auch die weltweite Verteilung starten. Nutzer des Updates können dann von einer verbesserten Performance, größeren Kontrolle über Benachrichtigungen und eventuell auch einer verbesserten Akkulaufzeit profitieren. Weiterlesen

Die unsichtbare Gefahr: Samsung Smart TV über DVB-T gehackt

Am Mittwoch hat das ARD-Magzin PlusMinus einen Bericht gesendet, in dem ein Smart TV von Samsung über DVB-T gehackt wurde. Sowohl die Kamera, als auch das Mikrofon des Gerätes wurden dabei kompromittiert.

samsung smart tv logo

Das Magazin hat erklärt, wie dieser Hack möglich ist: Ein Laptop sendet wie ein Fernsehturm ein DVB-T Signal aus. Der Fernseher kann nicht erkennen, dass das Signal manipuliert ist und verarbeitet neben dem Videosignal auch Daten zum Teletext-Nachfolger HbbTV, die unter anderem Serveradressen enthalten. Der Fernseher baut dann eine Verbindung zu dem Server auf, über die der Zugriff aus der Ferne auf den TV ermöglicht wird. Weiterlesen

Kategorie: TV

Qualcomm soll Samsung mit Fertigung des Snapdragon 820 beauftragt haben

Einer von Qualcomms größten Konkurrenten ist derzeit Samsung Systems LSI, ein Tochterunternehmen von Samsung, das unter anderem den Exynos 7420 entwickelt hat, der im Galaxy S6 zum Einsatz kommt. Ein Grund dafür ist, dass Samsung eine bessere Fertigungstechnologie besitzt, die sich Qualcomm einem neuen Bericht zufolge nun zunutze machen will.

qualcomm_snapdragon

Laut Re/code hat Qualcomm Samsung mit der Fertigung des kommenden Snapdragon 820 beauftragt haben. Bisher war hierfür meist das taiwanische Unternehmen TSMC zuständig, das jedoch im Gegensatz zu Samsung nicht im 14nm-FinFET-Verfahren Chips produzieren kann. Die kleinere Bauweise sorgt gegenüber der von TSMC genutzten 20nm-Fertigung für eine höhere Effizienz. Der Snapdragon 820 soll in der ersten Hälfte des kommenden Jahres in ersten Geräten verbaut werden.
Weiterlesen

Lauf, damit Samsung Schulen in Afrika baut

Zur Samsung Gruppe gehören viele Unternehmen, wovon das Bekannteste wohl Samsung Mobile ist, doch auch gemeinnützige Organisationen gehören dazu. Unter dem Titel “What If I Can?” startet Samsung nun eine Kampagne zum Bau von Schulen in Afrika.

wiic

Dafür möchte Samsung aber nicht alleine etwas tun, sondern Aufmerksamkeit für das Projekt erreichen. Darum koppelt man die Kampagne an die Beteiligung der Nutzer einer App, die sich im Play Store finden lässt. Die App agiert als Schrittzähler. Für jeden 800 Millionsten Schritt, den die Nutzer gemeinsam tun, wird Samsung eine solargestützte Schule in Afrika bauen. Ausgestattet sind diese Schulen mit PCs und Tablets, die natürlich auch einen Internetzugang haben. Bis zu 30 Schüler können diese kleinen Schulen unterrichten. Weiterlesen