Verkaufsverbot von Samsung Smartphones und Tablets in den Niederlanden von Apple gefordert

Samsung vs. Apple – ein juristischer Streit, der in meinen Augen längst am ausarten ist (hier findet ihr Verweise zur ganzen Geschichte) und längst kein Ende findet. Neuester „Geniestreich“ von Apple ist die Forderung nach einem Verkaufsverbot von einigen Samsung Geräten wie dem Samsung Galaxy S, Samsung Nexus S, Samsung Galaxy S2, Samsung Galaxy Tab, Samsung Galaxy Tab 10.1v und Samsung Galaxy Tab 10.1 in den Niederlanden.

Der niederländischen Seite webwereld.nl zur Folge verletzen die obigen Geräte – neben einigen anderen Geräten von Samsung (Galaxy Mini, Galaxy Gio….) – einige Patente von Apple. Insbesondere geht es wohl um die Patente EP2059868EP2098948 und EP1964022, die Samsung wissentlich verletzt haben soll.

Die Richter in Den Haag werden wohl am 15. September über den Fall entscheiden, ein Verbot im (für mich unwahrscheinlichen) Fall eines Sieges von Apple würde wohl erst im Oktober durchgesetzt werden. Dann aber mit verheerenden Folgen, Samsung dürfte keine Geräte mehr ausliefern und müsste eventuell (so von Apple gefordert) sogar die bereits an die Händler ausgelieferten, aber noch nicht verkauften Geräte zurückordern. Ich bezweifel, dass es so weit kommen wird – aber es ist wirklich erstaunlich, an wie vielen Fronten Apple zu kämpfen vermag, damit macht man sich sicher keine Freunde.

Ich selber werde am 25. August in Düsseldorf bei der Verhandlung Apple vs Samsung live dabei sein und euch berichten, wenn ihr alles mitbekommen wollt: seid ihr schon Fan bei Facebook und folgt uns auf Twitter? Und über ein +1 würde ich mich auch glatt freuen 😉

Quelle: SmartDroid.de

Werbung