Der Samsung ES 8090 SmartTV – der erste Fernseher für Hardware-Updates

Bei Smartphones hat man sich ja langsam dran gewöhnt, dass spätestens alle 2 Jahre etwas neues her muss, um nicht zum alten Eisen zu gehören – bei TV-Geräten (noch?) nicht und wird es vermutlich auch nicht. Die Dinger kosten halt nicht nur ein paar hundert Euro, sondern schnell auch deutlich mehr. Samsung hat mit dem ES 8090 den ersten SmartTV vorgestellt, der lange Up-to-Date bleiben soll:

(Bildquelle: Stadt Bremerhaven)

Der SmartTV kommt nicht nur schick daher, sondern bietet auch einen Dual-Core Prozessor. Die genauen technischen Daten sind noch nicht klar (liefere ich dann an dieser Stelle nach), aber die echte Innovation ist in meinen Augen klar: man wird den SmartTV updaten können – nicht nur die Software, sondern auch die Hardware! Samsung hat den großen Luxus, dass man fast alles selber produziert, daher kann man auch ein SoC (System on a Chip)-Bausatz in den SmartTV einbauen. Dieses Bauteil ist so gestaltet, dass man es bei Bedarf in einem Jahr entfernt und gegen ein neueres Bauteil austauscht. Beispielsweise dann einen Vierkernprozessor! Jetzt hoffe ich natürlich, dass die Geräte, die bis zu einer Diagonale von 70 Zoll reichen werden, auch mit einer höheren Auflösung als „nur“ FullHD daherkommen.

Die Hardware-Updates dürften dann deutlich günstiger sein als alle paar Jahre ein komplett neuen SmartTV zu kaufen 😉 gute Idee, jetzt bleibt noch die Frage des Preises!

Über die neuen Entwicklungen bei Samsungs SmartTV-System schreibe ich euch dann etwas in einem anderen Artikel – morgen.

 

Werbung