Samsung Galaxy S bekommt Android 2.3.6 und einen ersten Hauch von Android 4.0 ICS?

Die Reaktion auf die Meldung, dass Samsung kein Android 4.0 auf das Galaxy S bringen wird, waren überwiegend negativ. Verständlich, allerdings muss man auch Samsung verstehen. Ein Gerät, welches fast zwei Jahre „alt“ ist supporten … ist schwer. Und bevor ich weiterschreibe eine Frage: wo sind die Vorteile von Android 4.0 gegenüber Android 2.3? Antwortet ohne zu googlen. Bis auf die Nuteroberfläche (die man über Launcher ändern kann) fällt einem noch Face-Unlock ein und … was noch?

Auf dem Bild oben seht ihr ein Samsung Galaxy S – mit Face-Unlock. Die Jungs von SamMobile haben mal wieder eine brandneue Firmware für das Samsung Galaxy S in die Finger bekommen. Ist noch nicht über KIES erhältlich (könnt ihr aber bei SamMobile runterladen und manuell flashen – wenn ihr Ahnung davon habt, ansonsten könnt ihr das Gerät beschädigen!), zeigt aber eine Neuerung die Besitzer eines Galaxy S freuen dürfte. In Android 2.3.6 ist eine Face-Unlock App integriert – das wirkt auf mich so, als wolle man den Galaxy S Besitzern entgegenkommen und möglichst viele Vorteile von Android 4.0 bringen ohne aber Android 4.0 ohne TouchWiz bringen zu müssen. Vielleicht doch das Value-Pack? In meinen Augen ein gangbarer Kompromiss und ein Aufwand, den wohl kaum ein anderer Hersteller auf sich nehmen dürfte. Mal schauen, was da noch kommt, sollte es sich so bestätigen bekommt Samsung mein Lob für den Support!

Update: Die Kamera-Funktion soll generell verbessert worden sein und nun während einer Video-Aufnahme Fotos schießen können! Außerdem gibt es folgende Neuerungen:
– neue Sounds für den Lockscreen
– Bildbearbeitungsprogramm des Galaxy S2
– Schnellere Ausrichtung des Bildschirms (Auto-Rotation)
– Verbesserte Browser-Performance
– Die 3D-Bildergalerie ist schneller und flüssiger
– die Bildrate bei 3D-Spielen ist ein wenig höher

Quelle: SamMobile

Werbung