Samsung spendet 1000 LED-Solar-Laternen nach Afrika

Als Samsung-Blog berichten wir euch über alles rund um Samsung und öfters daher auch über das soziale Engagement von Samsung. In Afrika wurden jüngst 1000 Solar-Laternen gespendet:

Hintergrund für diese Aktion ist, dass in Äthiopien – einem der ärmsten Länder der Welt – ein funktionierendes Stromnetz zum Teil Luxus ist. In der Region der Oromo (einer ethnischen Gruppe des Landes) ist dies leider auch häufig der Fall, weshalb häufig über Öllaternen beleuchtet wird, diese geben aber giftige Dämpfe ab, denen auch die Kinder ausgesetzt sind. Samsung hat sich mit der Korea International Volunteer Organization (KVO) zusammengetan und 1000 LED-Solar-Laternen gespendet, diese sollen rund 10 Jahre halten und den Einsatz von Öllaternen eindämmen.

Klar ist es für einen milliardenschweren Konzern wie Samsung ein leichtes die finanziellen Mittel dafür bereitzustellen, aber man muss es eben auch machen. Außerdem ist es eben keine „klassische“ Aktion, sondern zeigt für mich ein gewisses Fingerspitzengefühl, zwar wird man bei Großkonzernen nie das Gefühl los, dass man damit nur andere negative Nachrichten wett machen möchte, aber trotzdem ist eine solche Nachricht für mich positiv.

Quelle: SammyHub

Werbung