Wird die Samsung S-Cloud auch am 3. Mai vorgestellt?

Wenn es einen Trend in der Smartphone-, Tablet- und Notebook-Branche derzeit gibt, dann, dass jeder winzige Hersteller mindestens die beste „Cloud“ aller Zeiten im Angebot hat. Auf der diesjährigen CES musste jeder Hinz und Kunz seine Cloud vorstellen und wenn man ehrlich ist: genutzt wird eigentlich keine.

Würde ich alle zu meinen Geräten angebotenen Cloud-Dienste nutzen, würde ich mehr Zeit mit der Synchronisation verbringen als mit dem Schaffen von neuen Inhalten, die ich in die Cloud packen könnte. Ziemlicher Blödsinn, macht keinen Sinn. Daher war bisher für mich die beste Möglichkeit, sich seine eigene Cloud zusammenzustellen – muss reichen, hat je nach Endgerät aber zu Problemen geführt. Samsung könnte allerdings jetzt erneut Bewegung in die Wolkenlandschaft bringen: einem Report von Maeil Business zur Folge wird Samsung am 3. Mai in London nicht nur das „next GALAXY“ vorstellen, sondern ebenfalls einen eigenen Cloud-Dienst präsentieren…

Bisher gab es einen solchen von Samsung nicht, die Gerüchte um einen solchen Dienst gab es jedoch schon länger – bis jetzt gingen alle von einer Präsentation im August aus. Geht es nach Maeil Business, kommt die S-Cloud also am 3. Mai und ganz klar als iCloud-Konkurrent mit keinen Limitierungen bei den hochzuladenden Daten. Klingt natürlich spannend, wobei auch dies wieder die (in meinen Augen völlig falsche) Gleichsetzung von Cloud als reiner Online-Speicherplatz bedeuten würde. Trotzdem: Samsung als Anbieter einer eigenen Datenwolke für die Nutzer der Produkte – es könnte funktionieren. Schon alleine, weil fast jeder ein Samsung-Gerät sein Eigen nennt. Fernseher, Smartphone, Tablet, Notebook,… die Reihe könnte man sehr lange fortsetzen.

Warten wir es ab, ob es tatsächlich schon Anfang Mai eine eigene Cloud von Samsung geben wird – ich werde live in London dabei sein. Wenn ihr also alle Informationen rund um das „next GALAXY“ und die S-Cloud aus erster Hand haben möchtet, folgt uns doch auf Facebook, Google+ und Twitter.

Quelle: TheVerge

Werbung