„London calling“ und was ich von „The next Galaxy“ erwarte

Sachen sind schon (fast) gepackt und gleich geht es noch kurz in die Uni um dann direkt aus dem Hörsaal ab Richtung Flughafen und am 12:45 Uhr Richtung Insel zu fliegen. Eine ZweitSIM mit kleinem Surfvolumen für England ist in der Tasche und so werde ich versuchen euch den Tag über Eindrücke einzufangen um euch die Stimmung vor dem Event näher zu bringen. Der Tag wird also ganz im Zeichen des „The next Galaxy“ stehen. Erstmal aber ein paar ganz grundlegende Gedanken: Was erwarte ich von dem UNPACKED Event heute Abend allgemein und von „the next Galaxy“ speziell:

Samsung wird mit dem UNPACKED Event heute große Erwartungen erfüllen müssen. Seit dem Erfolg des Galaxy S2 und Galaxy S1 ist die Smartphone-Sparte von Samsung nicht umsonst „durch die Decke gegangen“ und so hat man heute Abend für das Event eine Erwartungshaltung, die bei Smartphones bisher nur Apple für sich beanspruchen konnte – auch, weil man erstmals ein komplett eigenständiges Event ausrichtet. Das Event als solches wird spannend, weil Samsung zeigen muss, ob es die gleiche Faszination und die gleichen Emotionen mit einem Event vermitteln kann und damit auch in dieser Hinsicht absolut erstklassig geworden ist….

Wenn wir schon bei Emotionen und Faszinationen sind: meine Erwartungen an das Samsung Galaxy S3 gehen in eine ähnliche Richtung. Klar, den meisten Lesern geht es um viele Kerne, ein tolles Display und einen großen Akku – andererseits sind wir, die so etwas erwarten, nicht ganz „normal“. Damit meine ich nicht, dass Samsung all dies im Galaxy S3 nicht verwirklichen wird. Ich gehe fest davon aus, dass das Gerät was seine Daten anbelangt kaum einen Wunsch offen lassen wird. Allerdings interessiert das den „normalen“ Nutzer eher wenig. Die Samsung Mob!lers, zu denen ich ja auch gehöre, wurden vor einigen Tagen aus Korea gefragt, was wir uns denn von dem „The next Galaxy“ erhoffen. Schnell fanden sich zahlreiche Wünsche an die Hardware – klar, eine tolle Hardware möchte ich auch, aber was in meinen Augen wirklich zählt und für Samsung noch eine Herausforderung sein wird, ist etwas anderes.

Mein persönlicher Wunsch ist, dass es das Samsung Galaxy S3 schafft, sich über Emotionen zu definieren. Das soll heißen, dass ich mir wünsche, dass es eben nicht „nur“ ein perfektes Smartphone auf dem Papier ist, sondern es bei den zukünftigen Besitzern Emotionen wecken und sie begeistern kann. Dafür wichtig ist der Ruf des Geräts – bei der Galaxy-Reihe tadellos – und das Zusammenspiel aus Materialen, verbauter Hardware und der Software. Bis auf die Software mache ich mir keine Gedanken, dass Samsung es nicht schaffen könnte, was dann aber noch dazukommen muss ist eine gute Marketing-Kampagne und auch hier dürfte Samsung punkten. Ich gehe davon aus, dass das Galaxy S3 als olympisches Gerät beworben werden dürfte – als offizielles Gerät der olympischen Spiele in London. Der Hype der sich daraus generieren dürfte, dürfte die Emotionen, die Faszination und die Begeisterung für das Gerät wecken.

So viel zum Samsung Galaxy S3 – wir werden heute Abend sehen, ob ich mit meinen Erwartungen Recht habe. Eine andere Sache für heute Abend gibt es auch noch, weniger Erwartung, mehr Hoffnung. Wie Caschy (kennt ihr von Stadt-Bremerhaven), der mit Sascha (Pallenberg von Netbooknews) und Fabien (Röhlinger von AndroidPIT) heute Abend ebenfalls auf dem Event sein wird, vermutet, gehe ich nicht mehr nur von einem Gerät aus. Zu viele Gerüchte und Anzeichen gab es für ein Samsung GT-I9500 und/oder GT-I9800. Was dahinter steckt? Ich persönlich könnte mir das Galaxy Skin, ein bisher nur als Studie existierendes biegsames Smartphone vorstellen, mal sehen. Außerdem hoffe ich, dass es Informationen über eine Erneuerung des Galaxy Note 10.1 und dessen Marktstart ebenso geben wird, wie Informationen über das Android 4.0 Update für das Samsung Galaxy Note.

Bei dem Lesen der Zeilen merkt ihr es auch: die Erwartungshaltung an das Event, Samsung und das Galaxy S3 ist unglaublich hoch. Zu hoch eigentlich, denn tatsächlich alle Erwartungen zu erfüllen dürfte (so lange noch kein Fluxkompensator verbaut ist) unmöglich sein. Trotzdem bin ich mir ziemlich sicher, dass uns Samsung nicht enttäuschen wird 😉 . Genug gelabert: was erwartet ihr von „The next GALAXY“?`Welche Features sind für euch Pflicht, welche die Kür? Wie ihr das Event übrigens live verfolgen könnt findet ihr hier.

Werbung