Samsung Series 5 Ultra Touch und Series 5 Ultra Convertible – Windows 8 zum Anfassen (Video)

Die diesjährige COMPUTEX in Taipeh steht gänzlich im Zeichen von Windows 8 und den Berührungsfunktionen, kein Wunder also, dass auch Samsung nach den zugegebenermaßen beeindruckenden Vorstellungen von Asus ebenfalls Geräte mit Windows 8 in Verbindung mit einem Touchscreen zeigen würde. Den Anfang macht die Samsung Series 5 in zwei Versionen: Ultra Touch und Ultra Convertible

(Bild von Techfokus)

Im Endeffekt sind beide Versionen lediglich Variationen der Samsung Series 5 Ultra, wie wir sie auch schon getestet haben. Samsung lässt aber augenscheinlich von der bisher nur zu begrüßenden Entscheidung nur noch matte Displays zu verbauen ab, um der Series 5 Ultra einen Touchscreen zu verpassen. Dieser ist natürlich glänzend (ansonsten funktioniert die kapazitive Technik nicht) und 13″ groß. Der Unterschied zwischen der Series 5 Ultra Touch und der Series 5 Ultra Convertible (der Name hat irgendwie etwas von einem Transformer) liegt vor allem in dem Winkel, in welchem sich das Display nach hinten klappen lässt. Während bei dem Series 5 Ultra Touch der für Notebooks normale Winkel von etwas über 90° die Grenze ist, kann man das Series 5 Ultra Convertible komplett 360° mit dem Display nach hinten klappen und dann hat man … ja was eigentlich? Ein dickes, zweiteiliges Tablet oder eben ein dünnes, lediglich auf die Touch-Eingabe reduziertes Notebook. Auf jeden Fall ist das Ergebnis kaum dicker als ein Mac Book Air:

Ich frage mich, ob die Tastatur irgendwie gesperrt wird, falls man das Display herumklappt bei der Series 5 Ultra Convertible, ansonsten dürften meine Knie Romane schreiben während ich mich mit Windows 8 abmühe. Ansonsten sind beides nette Gerät, die Hardware dürfte wie üblich ein i5 gepaart mit einer HDD oder SSD sein, dazu einige USB-Ports und Full-Size HDMI- und VGA-Anschlüsse. Hier drei Hands-On Videos mit dem Series 5 Ultra Convertible und Series 5 Ultra Touch, Informationen zu Preis oder Verfügbarkeit gibt es noch nicht, wir dürften hier aber mehr zur IFA erfahren:


 

Quellen: Engadget und Ndevil; Chippy