Samsung Galaxy S III 20 Millionen Mal verkauft – in den USA im August erfolgreicher als das iPhone 4s

Wow, dass Samsung mit dem Samsung Galaxy S III wieder erfolgreich sein würde, sagt einem schon das Gefühl, wenn man in der S-Bahn 5 andere Galaxy S III sieht. Dass es aber so erfolgreich sein würde ist dann doch erstaunlich: 100 Tage nach dem Start Ende Mai hat Samsung nun bekannt gegeben, dass 20 Millionen Geräte ausgeliefert wurden:

2.5 Millionen Galaxy S III gingen in Korea über die Ladentheke, 4.5 Millionen in den restlichen asiatischen Ländern, 6 Millionen in Europa und 4 Millionen in Nordamerika. Ich weiß, hier fehlen ein paar Millionen, über die hat Samsung nichts gesagt – die verteilen sich wohl über den Rest der Welt, Brasilien ist inzwischen auch ein extrem erfolgreicher Markt. Jedenfalls sind die Verkaufszahlen des Samsung Galaxy S III mit 20 Millionen Einheiten in 100 Tagen etwa drei Mal besser als die des Galaxy S II und 6 Mal besser als die des ersten Galaxy S in dem gleichen Zeitraum. Auch dank der enormen Zahl an Vorbestellungen konnte Samsung diese Zahl erreichen und bei 24 Mio. Galaxy S und 28 Mio. Galaxy S II bisher, steht bald ein neuer Verkaufsrekord ins Haus. 

In den USA hat man derweil im August das iPhone 4s als am besten verkauftes Smartphone überholt. Keine große Leistung sollte man meinen, da doch das iPhone 5 vor der Tür steht und viele Kunden warten, allerdings ist es in dem Heimatmarkt von Apple eben doch ein Erfolg, der sich sicherlich in der nächsten Schadensersatzforderung niederschlagen wird.

Quelle: Samsung in Newswire.co.kr via TheVerge