Posted on by | 23 Kommentare

Der Falltest oder auch „Droptest“ … die einen lieben ihn, andere halten ihn für sinnbefreit. Ich persönlich kann mich damit inzwischen halbwegs anfreunden: Zwar fehlen genaue Prüfungsstandards (Alkohol scheint bei AndroidAuthority zu helfen) und das Ergebnis ist ohnehin vom Glück abhängig – trotzdem liefern solche Tests am Ende doch ein ziemlich gutes Indiz für die Robustheit eines Smartphones.

Chris von TabTech und die Jungs von AndroidAuth haben das Samsung Galaxy S 4 direkt mal der Schwerkraft ausgesetzt. Das Ergebnis ist eigentlich nicht schlecht: Bei Chris ist aus Kopfhöhe das Kameraglas gerissen, bei AndroidAuth hat es dagegen einen sehr seltsam punktuellen Einschlag auf dem Display gegeben. Trotz dem dünnen Rahmen macht das Samsung Galaxy S 4 keine schlechte Figur, allerdings bleibt es bei einem Sturz aus Kopfhöhe zumindest in den folgenden beiden Videos nicht unbeschadet – es hält aber deutlich besser als etwa das Galaxy S III, offenbar aber nicht so gut wie das iPhone 5. Anschauen sollte man sich beide Videos: Bei Chris seht ihr deutlich, dass der Rahmen „nur“ aus Polycarbonat ist (merkt man nicht, fühlt sich edel an), das Video von AndroidAuth ist unglaublich gut gemacht – während ich hier mit meiner alten SLT-Kamera filme, haben die einfach mal 20 Hero GoPro auf ein Rig gestopft und zeigen das Galaxy S 4 und das iPhone 5 im Falltest in bester Matrix-Manier:

Videolink

Videolink

Werbung