Samsung Galaxy Note 3 und Co. mit Orientierungsproblem: Der Kompass spielt nicht mit

Onkel Caschy von Stadt-Bremerhaven hat mich gestern nach einem Bug des Galaxy Note 3 gefragt: Der Kompass will nicht mitspielen. Ich hatte gestern zufällig noch die Finger an einem brandneuen Galaxy Note 3 und konnte das Problem reproduzieren – wer sich also schon immer mal gewundert hat, warum der Kompass spinnt, sollte jetzt aufpassen.

SAMSUNG CSC

Der blaue Pfeil in Google Maps hat mich häufiger schon den einen oder anderen Meter gekostet – nicht nur auf dem Galaxy Note 3. Bewusst gemerkt habe ich es in London vor zwei Jahren, man folgt dem Kompass, geht aber dann doch weiter weg von dem eigentlichen Ziel. Grund dafür ist anscheinend die Kalibrierung des Kompasses, fragt man Google danach, gibt es zahlreiche Treffer zu Samsung und dem Kompassproblem.

Auf dem Galaxy Note 3 lässt sich das Problem einfach verdeutlichen: Gibt man in den Dialer *#0*# ein, erscheint ein Menü mit allen Grundfunktionen des Geräts, hinter „Sensors“ verbirgt sich dann auch ein Punkt für den Kompass. Bei „Magnetic Sensor“ findet sich ein schwarzer Kreis mit einem roten Strich und dem Satz „need for calibration 0“ – auf deutsch: Der Kompass ist nicht kalibriert und zeigt Blödsinn an. Die Lösung ist simpel, nervig und wenig nachhaltig: Dreht man das Galaxy Note 3 nun auf allen Achsen (x-, y- und z-Achse), leutet der Strich irgendwann (es hat bis zu 10 Minuten gedauert) blau auf. Dann ist das Note 3 richtig kalibriert und egal wie man das Smartphone hält, der blaue Pfeil in Google Maps zeigt in die richtige Richtung. Der Haken an der langwierigen Lösung: Nach einem Neustart ist alles verschwunden. Der Kompass muss neu kalibriert werden. Konnte ich so leider auch auf meinem Galaxy S4 reproduzieren. Nervig. Für Caschy habe ich das mal in ein Video gepackt, hier Problem und Lösung auf YouTube:

Videolink

Werbung