Samsung Galaxy S5 Tipps und Tricks

Das Samsung Galaxy S5 ist auf dem Markt und selbst für mich ähnelt die Ansammlung an Features langsam einem „Ich packe meinen Koffer für Fortgeschrittene“. Da noch den Überblick zu behalten und nicht vor lauter Feature-Wald den Feature-Baum nicht zu sehen ist nicht einfach, daher gibt es hier unsere besten Samsung Galaxy S5 Tipps und Tricks.

Samsung_Galaxy_S5_Tipps_2

Erst das Video, danach findet ihr die einzelnen Samsung Galaxy S5 Tipps und Tricks auch noch einmal ausführlich erläutert.

Samsung Galaxy S5 Tipps und Tricks im Video

Eine kleine Bitte: Ein Daumen hoch bei YouTube wäre echt eine feine Sache, das Samsung Galaxy S5 Tipps und Tricks Video war erstaunlich viel Arbeit, da ist der halbe Tag gestern für draufgegangen.
Videolink

Tipp #1: My Magazine deaktivieren

Samsung_Galaxy_S5_Tipps_1

Samsung hat bei dem Galaxy S5 eine Version des bekannten Newsreaders Flipboard in den Homescreen integriert. My Magazine nennt sich die Nummer und eigentlich ist sie nicht verkehrt – allerdings kann man dank My Magazine den Homescreen nicht durchscrollen und wenn man versehentlich nach links wischt, öffnet sich direkt der Reader. Wer das nicht möchte, kann My Magazine einfach deaktivieren. Entweder die Multitasking-Taste länger drücken, oder auf dem Display zwei Finger zusammenziehen und dann unten Rechts unter „Startseiten-Einstellungen“ den Haken bei My Magazine entfernen. Fertig.

Tipp #2: S Voice hinter dem Homebutton deaktivieren

Samsung_Galaxy_S5_Tipps_3

Nicht unbedingt Galaxy S5-spezifisch ist der Tipp, dass man das Öffnen von S Voice bei einem Doppeltipp auf den Homebutton deaktiviert. Normalerweise „wartet“ das Smartphone immer kurz, ob noch ein zweiter Druck auf den Homebutton folgt und reagiert erst nach diesem Warten. Bei dem Galaxy S5 kann man unter Einstellungen – (ganz unten) S Voice – „Über Hometaste öffnen“ den Haken entfernen und das Öffnen von S Voice über den Homebutton so deaktivieren.

Tipp #3: Ansicht in den Einstellungen ändern

Samsung_Galaxy_S5_Tipps_4

Mit dem Galaxy S5 hat Samsung einen neue Ansicht im Flat-Design eingeführt. Diese wirkt weniger überladen, allerdings auch teilweise verwirrend auf Nutzer, welche die Ansicht des Note 3 oder Galaxy S4 gewohnt waren. Auf dem Menü-Punkt oben rechts lässt sich dies einfach umstellen, die Registerkarten-Ansicht entspricht mehr oder weniger der altbekannten Optik.

Tipp #4: Der versteckte Menü-Button

Samsung_Galaxy_S5_Tipps_5

Samsung hat mit den PRO-Tablets angefangen, statt einer Menü- auf eine Multitasking-Taste zu setzen. Mit dem Galaxy S5 geht dieser Trend nun auch auf Smartphones weiter und so braucht es erst eine gewisse Umgewöhnung und einen häufig versehentlich geöffneten Taskmanager, bis man diese Umstellungen nicht mehr so störend findet. Tatsächlich gibt es den Menü-Button doch noch, drückt man die Multitasking-Taste länger, wird wie gewohnt die Menü-Funktion aktiviert. Bei einem längeren Druck auf den Homebutton öffnet sich Google Now (statt früher die Multitasking-Funktion), bei einem langen Druck auf Zurück gibt es wie gewohnt die Multi Window-Funktion.

Tipp #5: Der Mini-Bildschirm für den einhändigen Betrieb

Samsung_Galaxy_S5_Tipps_6

Wer etwa von einem iPhone zum Galaxy S5 wechselt, wird den einhändigen Betrieb teilweise schwierig finden. Falls man sich etwa in der Bahn festhält, bleibt nur eine Hand, wer unter Einstellungen – Einhändiger Betrieb den Schalter aktiviert, kann mit einem schnellen Swipe von rechts nach links und zurück den Bildschirm virtuell verkleinern. Nicht schön, aber für bestimmte Situationen hilfreich.

Tipp #6: Screenshots aufnehmen

Samsung_Galaxy_S5_Tipps_7

Altbekannt aber auf gern vergessen: Screenshots lassen sich bei dem Galaxy S5 (wie auch bei anderen Galaxy-Smartphones) entweder durch einen Druck auf Home- und Powerbutton gleichzeitig, oder aber über eine Wischgeste mit der Handkante von rechts nach links aufnehmen.

Tipp #7: Der Ultra-Energiesparmodus

Samsung_Galaxy_S5_Tipps_8

Das Samsung Galaxy S5 verfügt über einen speziellen Modus in welchem aus fünf Prozent verbliebener Akkuladung noch einige Stunden herausgequetscht werden können. In diesem Modus wird das Display auf Graustufen umgestellt und die Funktionen stark beschnitten, Internet etwa ist nur bei tatsächlicher Nutzung aktiv. In dem Modus lassen sich zwar auch Facebook und Co. hinzufügen, allerdings kommt man dann natürlich nicht auf die versprochene deutlich längere Nutzungszeit. Trotzdem: Wer noch ein paar Stunden telefonisch erreichbar sein möchte, kann mit dem Ultra-Energiesparmodus über die Runden kommen.

Tipp #8: Die Toolbox

Samsung_Galaxy_S5_Tipps_9

Unter Einstellungen – Toolbox lässt sich eine Funktion aktivieren, die permanent einen kleinen Punkt auf das Display legt. Tippt man diesen an, klappt eine Leiste mit bis zu fünf vordefinierten Apps auf. Möchte man die Toolbox nicht mehr, lässt sich der Punkt wie eine App auf dem Homescreen löschen (und danach über die Quicksettings auch wieder aktivieren).

Tipp #9: Fingerprint-Scanner seitlich nutzen und Fehlerquote senken

Samsung_Galaxy_S5_Tipps_10

Das Galaxy S5 ist das erste Smartphone von Samsung was auf einen Fingerprint-Scanner im Homebutton setzt. Schneller als etwa mit einem Muster lässt sich so das Smartphone relativ sicher entsperren. Das Problem ist: Einhändig geht es nicht, falls man den Fingerabdruck so hinterlegt wie in der Anleitung gezeigt. Man kann allerdings den Daumen seitlich/einhändig einspeichern, dann ist die Trefferquote beim Entsperren nicht so gut, insofern empfiehlt es sich, den Daumen direkt zwei Mal in der gleichen Position zu hinterlegen. Dies hat zumindest bei mir zu deutlich weniger Fehlern geführt. Teilweise hilft es auch, den gespeicherten Abdruck zu löschen und neu zu speichern.

Tipp #10: Vorinstallierte Apps ausblenden

Samsung_Galaxy_S5_Tipps_11

Samsung-typisch gibt es wieder einige vorinstallierte Apps bei dem Samsung Galaxy S5. Diese lassen sich nicht alle deinstallieren und bei Updates werden Apps, bei denen die Deinstallation doch möglich ist, wieder installiert. Wer diese Apps aus dem App-Drawer verbannen möchte, tippt einfach oben rechts auf das Menü und wählt dort „Apps ausblenden“. So kann man Apps verschwinden lassen, teilweise auch praktisch, falls man das Smartphone häufiger mal aus der Hand gibt. Mit dem Privaten Modus ist es leider (noch?) nicht per Passwort möglich, Apps zu sperren, so sind diese wenigstens nicht direkt sichtbar.

Tipp #11: Kamera mit Lautstärke-Taste auslösen

Samsung_Galaxy_S5_Tipps_12

Das Galaxy S5 ist IP67 zertifiziert und somit auch bis zu einer gewissen Tiefe wasserdicht. Das Problem: Unter Wasser ist der Touchscreen nicht zu gebrauchen. Wer trotzdem unter Wasser Fotos machen möchte, kann Fotos einfach über die Lautstärke-Taste auslösen.

Tipp #12: Der Ruhemodus

Samsung_Galaxy_S5_Tipps_14

Wie auch schon bei früheren Galaxy-Geräten, findet sich beim Galaxy S5 ein Ruhemodus. In diesem können für eine definierte Zeitspanne Benachrichtigungen und Anrufe deaktiviert werden. Außerdem lassen sich wiederum Ausnahmen einfügen. Wer Nachts lieber schlafen möchte, anstatt die Benachrichtigungs-LED blinken zu sehen, kann sich hiermit Ruhe verschaffen, gleiches gilt natürlich für Meetings in denen dann wenn überhaupt nur der Chef durchklingeln können soll.

Tipp #13: Mit WatchOn die Fernbedienung in die Notification-Bar legen

Samsung_Galaxy_S5_Tipps_15

Das Galaxy S5 hat eine Infrarot-LED über welche sich die heimische Glotze steuern lässt. Wer zur Gruppe der chronischen Fernbedienungs-Verleger gehört, aber das Smartphone immer zur Hand hat, kann in WatchOn über Menü – Einstellungen – „Fernbedienung im Benachrichtigungsfeld anzeigen“ eine Fernbedienung in die Notification-Bar legen. Es gibt übrigens ein Update für WatchOn, schaut dufte aus.

Tipp #14: Durchgehende Eingabe in der Tastatur

Samsung_Galaxy_S5_Tipps_13

Eine der größten Schwächen etwa der iPhones ist meiner Meinung nach die Tastatur. Unter Android lassen sich über den Google Play Store alternative Keyboards beziehen (meine Empfehlung ist Swiftkey), aber auch von Haus aus bietet das Galaxy S5 eine praktische Funktion. Befindet man sich in einem Feld für die Texteingabe, kann man die Notification Bar herunterziehen, dort unter „Eingabemethode auswählen“ – „Eingabemethode konfigurieren“ – „Tastatur wischen“ unter anderem eine durchgehende Eingabe auswählen. Damit „zieht“ man die Wörter dann. Schneller, braucht aber Übung.

Tipp #15: Selektiver Fokus

Samsung_Galaxy_S5_Selektiver_Fokus

Die Kamera des Galaxy S5 ist – genügend Licht vorausgesetzt – herausragend gut. Mit dem „Selektiven Fokus“ lassen sich zudem über einen Klick Bilder mit zwei Schärfeebenen aufnehmen. Die Bilder sind erstaunlich, teilweise wirkt der Fokuspunkt vorn, als wäre er mit einer großen Offenblende (f/1.2 etwa) an einer DSLR aufgenommen. Das Ergebnis des Effektes gefällt mir besser als etwa beim HTC One M8.

Samsung_Galaxy_S5_Tipps_16

Das sind also unsere persönlichen besten Samsung Galaxy S5 Tipps und Tricks  mit dem Versuch eine Kombination zwischen Anfänger und Fortgeschrittenen zu schaffen. Das Video findet ihr wie gesagt oben, wenn ihr auf YouTube wechselt, wäre dort ein Daumen hoch echt dufte. Der Testbericht folgt in den nächsten Tagen.

Übrigens: Wer solche Tipps und Tricks und alle News rund um das Galaxy S5 nicht verpassen möchte, kann uns bei Facebook, Google+ und Twitter folgen 😉

Werbung