iPhone 6: Auch RAM-Chips sollen von Samsung kommen

Apple wird offenbar noch eine ganze Zeit lang nicht ohne Samsung auskommen können. Vor etwa einem Monat wurde bereits bekannt, dass nicht nur TSMC, sondern auch Samsung an der Produktion des Apple A8 2015 beteiligt sein wird. Doch auch im bald erscheinenden iPhone 6 hat Samsung die Finger im Spiel.

Apple vs Samsung

Einem Bericht der Digitimes zufolge schaffen es SK Hynix und Elpida Memory nicht, Apple die benötigte Menge RAM-Chips in kurzer Zeit zu liefern, sodass Samsung mal wieder einspringen darf. Für SK Hynix und Elipida Memory waren die Produktionkosten für die von Apple verlangten Mengen zu hoch, doch Samsung hat sich offenbar bereit erklärt. Generell ist Samsung dafür bekannt, viele Komponenten sehr günstig herstellen zu können, da Samsung große Fabriken besitzt, die fast alle benötigten Komponenten in-house produzieren können. 

Dies sollte vor allem für Chips gelten, die gerade einmal eine Kapazität von 1 GB besitzen. Mehr Arbeitsspeicher wird Apple im iPhone 6 wohl nicht verbauen, da iOS auf diesem Gebiet hochoptimiert ist. Zum Vergleich: Das Galaxy Note 3 hat 3 GB Arbeitsspeicher.

(via PhoneArena)

Werbung