Samsung Pay: Zusammenarbeit mit VISA und McAfee

In der Vergangenheit hat Samsung sich bereits mit dem Zahlungsdienstleister PayPal zusammengetan, um mobile Zahlungen voran zu treiben. Besonders erfolgreich war Samsung damit leider nicht, doch für Samsung Pay hat man sich einem Bericht zufolge einen starken Partner ins Boot geholt: Das Kreditkartenunternehmen VISA, mit dem man bereits vor einigen Jahren kurz zusammenarbeitet hat.

galaxy_s3_visa

Es wäre sehr erfreulich, wenn alle VISA-Karten und vielleicht sogar alle V Pay EC-Karten mit Samsung Pay kompatibel wären, doch das ist wohl eher ein Wunschtraum. Wahrscheinlicher ist, dass Samsung Pay VISAs PayWave-Technologie nutzen wird, mit der VISA gegen MasterCards kontaktloses Zahlungssystem PayPass antritt. Noch hat PayPass allerdings eine weit höhere Verbreitung, zum Beispiel bei Aral und Douglas. Apple nutzt für Apple Pay die PayPass-Technologie, weshalb iPhone-Nutzer hier im Vorteil wären.

Mobile Zahlungssysteme bergen natürlich auch Risiken. Um diese zu minimieren, soll Samsung angeblich auch mit McAfee zusammenarbeiten, einer Softwareschmiede für Anti-Virus Software.

Samsung Pay soll zusammen mit dem Galaxy S6 vorgestellt werden. Es ist zu erwarten, dass Zahlungen über Samsung Pay mit dem Galaxy S6 durch das Scannen des Fingerabdrucks autorisiert werden können. Dies wird dadurch erleichtert, dass Samsung beim Galaxy S6 auf einen neuen Fingerabdrucksensor setzen wird, über den nicht mehr mit dem Finger gestreift werden muss.

Empfehlung: Samsung Galaxy S5

Werbung