Samsung KS9590: Der 65 Zoll SUHD TV im Unboxing [4k]

Tatsächlich wusste ich erst nicht, ob ich diesen Test wirklich machen sollte. Auf der einen Seite: wann wird einem schon mal ein 4.000 Euro Testgerät angeboten? Auf der anderen Seite: wohin mit der Verpackung, es ist aufwändig, passt alles und überhaupt – ich werde eh weinen, wenn das Testgerät dann wieder abgeholt wird. Trotzdem: Gestern war es so weit, der Samsung KS9590 mit 65 Zoll landete für einen Test bei mir.

ks9590_unboxing_main

Bisher nutze ich einen Samsung F7090 mit 46 Zoll, vor drei Jahren ein schickes Gerät, allerdings nach einigen Umzügen inzwischen mit Clouding und eben „nur“ FullHD-Auflösung. Insofern war ich sehr gespannt, den neuen KS9590 als Flaggschiff mit Direct LED, dem neuen Smart Hub, der neuen Smart Remote und überhaupt mit 65 Zoll (also 163cm Diagonale) zu testen.

Das Ding kam per Speditions-LKW auf einer Europalette, was ich nicht erwartet hatte. Also erstmal die Palette entfernt und ab in den Keller geparkt, der KS9590 passte natürlich nicht in den Aufzug (hochkant vielleicht, schneller kann man 4.000 Euro aber kaum zerstören) und wurde dann von meiner Freundin und mir in die Wohnung befördert. Danach war ich erstmal platt, aber hey: die ultimative 65 Zoll große Glotze war in meinen vier Wänden.

ks9590_unboxing_3

Ich hatte vorher nachgemessen: 144cm Breite, 91,5cm Höhe (mit Standfuß) und 36,6cm Tiefe (mit Standfuß) sollten in den TV-Schrank passen. Allerdings erlaubte es mir meine Freundin aus unerfindlichen Gründen nicht, für ein Testgerät, was wieder abgeholt wird, die Aluschiene der Schrankwand zu zersägen. Also hatte ich bereits eine Multiplexplatte geholt und beim Schreiner um die Ecke eine Nut reinfräsen lassen, um die Schiene zu überdecken.

ks9590_unboxing_4 ks9590_unboxing_5

Das Auspacken war erstaunlich einfach: Zubehör raus aus dem Karton, Karton auf die Front legen, KS9590 aus dem Karton ziehen (zu zweit), Standfuß an Halterung schrauben, TV auf Karton legen, Halterung an TV schrauben, One Connect Box und Strom anschließen, TV an seinen Standplatz heben (zu zweit), fertig. Wenn man nicht zwischendurch den ganzen Kram filmt, machbar in zehn, fünfzehn Minuten.

Probleme? Der Standfuß ist etwas tiefer, daher kann man ihn nicht anschrauben, wenn das Gerät nur auf der Halterung im TV liegt, wir haben den KS9590 daher einfach auf seinen eigenen Karton gelegt und es funktionierte. Ach und die Quick Start Anleitung mit den hilfreichen Zeichnungen für den Anbau ist nicht beim sonstigen Papierkram, sondern an der Abdeckplatte für den Standfuß, falls man diesen nicht nutzt. Ansonsten lief alles reibungslos.

Telekom Entertain Receiver (noch den alten, hatte ich mir mal privat gekauft) angeschlossen und siehe da: er wurde bei der Einrichtung von der Smart Remote direkt erkannt und war mit ihr zu bedienen – TOLL. Einziges Manko bleibt vielleicht, dass ich keine „Letzter Sender“-Taste habe und ich über die Smart Remote den TV ausschalte und nicht etwa zusätzlich den Receiver in den Standby schicke.

Banana for scale

Banana for scale

Der erste Eindruck: WOOOOOOW. Das Schwarz kommt für mich an OLED heran (bei meinem F7090 wie gesagt Clouding und eher ein grau), die Bedienung ist nach dem ersten Start flott und extrem einfach, das Display ist riesig, die Curve fällt mir bisher noch nicht so stark auf – was positiv ist. Bisher sind mir gebogene Bildschirme wegen der starken Reflexionen eher unangenehm aufgefallen, Samsung setzt aber auf eine „pure black“ genannte Technik, welche wie etwa ein Mottenauge einfallendes Licht zerstreut und somit weniger reflektiert. Ach und: ich sitze etwa vier Meter vor dem UE65KS9590, was ok ist, wenn man FullHD-Inhalte schaut, aber bei SD-Fernsehen definitiv suboptimal aussieht. Es wird wohl oder übel Zeit, 2016 Geld dafür hinzulegen, dass man Werbung in HD schauen kann, ich werde mal schauen, dass ich HD Plus für die Testzeit hinzubuche. Der Samsung KS9590 auf jeden Fall ist herausragend, ich freue mich auf den Test – wenn Fragen bestehen, immer her damit, ansonsten hier das „riesige“ Unboxing.
Videolink

Werbung