Samsung Galaxy S8: auch europäische Zahlen für Vorbestellungen sehen gut aus

Für die USA und auch Südkorea gab es schon Zahlen in Sachen Vorbestellungen des Galaxy S8, wir haben nun auch die Daten für Europa bekommen und auch hier liegt man über den Vorbestellungen des Galaxy S7.

Wohlgemerkt: die Zahlen gelten für ganz Europa und nicht nur den deutschen Markt, dennoch ist es interessant zu sehen, wie Europa beim Galaxy S8 abschneidet – auch, da Deutschland für Samsung der wichtigste europäische Markt sein dürfte.

  • Verglichen mit den Vorbestellungen für das Galaxy S7 und S7 edge aus dem vergangenen Jahr,gab es bis zum 25. April einen Anstieg von 27% bei den Vorbestellungen für das Galaxy S8 und S8+.
  • Über 40% der Vorbesteller haben sich für das Galaxy S8+ entschieden.
  • Midnight Black ist die beliebteste Farbe, gefolgt von der neuen Farbe Orchid Grey (die beiden Farben sind für über ein Viertel des Umsatzes verantwortlich)
  • Innerhalb der ersten drei Tage verzeichnete Samsung einen Umsatzzuwachs von 85% gegenüber dem bisherigen verkaufsstärksten Vorbesteller-Gerät in Europa.

Ins Detail geht man natürlich nicht, Samsung hat noch nie absolute Zahlen für Geräte in einem Markt veröffentlicht. Dennoch: das Galaxy S8 scheint die Erwartungen zu erfüllen. Dass das größere Galaxy S8+ mit seinen 6,2 Zoll Diagonale so erfolgreich ist, darf verwundern. Deutschland etwa ist immer sehr konservativ gewesen, was große Displays angeht. Midnight Black und Orchid Grey als erfolgreichste Farben wiederum verwundert nicht – schade, dass man in Deutschland blau und gold nicht anbietet. Insgesamt jedenfalls ein Start wie Samsung ihn nach dem Note7-Debakel gebraucht hat, die Quartalszahlen für Q2 2017 dürften nach dem Rekordquartal Q1 interessant werden.

Quelle: Pressemitteilung

Werbung