Auch Samsung Flagship-Store in Frankfurt schließt – Neueröffnung im September als „Galaxy Studio“

Vor einigen Wochen wurde überraschend die Schließung des Samsung Flagship-Stores im Berliner KaDeWe zum 15. Juli angekündigt. Was aus dem Frankfurter Gegenstück werden sollte war allerdings unklar. Nun steht es fest: auch hier wird geschlossen, im September aber als „Galaxy Studio“ neu eröffnet.

Der ursprüngliche Samsung-Flagship-Store in der Zeilgalerie

In Frankfurt hatte Samsung 2014 in der Zeilgalerie einen Flagship-Store mit der gomobile24 GmbH als Betreiber eröffnet, später folgte dann der Berliner Store. Aufgrund des Neubaus der Zeilgalerie wurde der Frankfurter Store geschlossen, allerdings mit dem Plan, auf der anderen Seite der Frankfurter Zeil ein vierstöckiges „Samsung Haus“ zu eröffnen.

Bei der Schließung des Berliner Stores zeichnete sich bereits ab, dass hier Unstimmigkeiten zwischen Samsung und der gomobile24 GmbH eine mögliche Ursache waren. Da der Betreiber der gleiche ist, wie im Fall des Frankfurter Stores war es unklar, ob nach der Schließung in Berlin auch eine Schließung in Frankfurt folgen würde. Samsung hat nun angekündigt, dass der Store in Frankfurt am 29. Juli für Umbauarbeiten geschlossen wird, dann aber zum 15. September als „Galaxy Studio“ neu eröffnen soll.

Gleichzeitig erklärt Samsung die „einvernehmliche Beendigung der Zusammenarbeit“ mit den bisherigen Betreibern, eben der gomobile24 GmbH.

Schwalbach/Ts. – 24. Juli 2017 – Am 15. September 2017 wird das „Galaxy Studio“ im Herzen von Frankfurt seine Pforten öffnen. Interessierte Kunden sind eingeladen, das Zusammenspiel verschiedener Produkt-Highlights aus dem Mobile-Bereich auszuprobieren und beispielsweise mit der Gear VR in die virtuelle Realität einzutauchen. Im Untergeschoss wird eine Customer Service Plaza für die Kunden eingerichtet.

Der bisherige Samsung Store in Frankfurt auf der Zeil 119 wird am 29. Juli 2017 für Umbauarbeiten geschlossen, um im Herbst in ganz neuem Glanz und unter neuem Namen zu erstrahlen. Samsung und der Betreiber des bisherigen Samsung Stores, die gomobile24.de GmbH, beenden in diesem Zuge einvernehmlich ihre Zusammenarbeit. Derzeit beherbergt das Geschäft eine Verkaufs- und Erlebnisfläche im Erdgeschoss. Im Zuge einer Neugestaltung der Ladenfläche schafft Samsung im ehemaligen Samsung Store Raum für spannende Produkterlebnisse.

Kunden können im Galaxy Studio aktuelle Produkte aus dem Mobile-Bereich, beispielswiese das Ökosystem rund um das Galaxy S8 mit der Samsung Gear VR und der 360-Grad-Kamera Gear 360 sowie vielen weiteren Produkten testen. Mit dem neuen Konzept entwickelt Samsung die Ladenfläche weiter und richtet sie noch gezielter an den Wünschen und dem Konsumverhalten der Kunden aus. Das Untergeschoss des Galaxy Studio wird in eine großzügige Customer Service Plaza verwandelt, damit Verbraucher sich mit ihren Fragen rund um ihre Geräte direkt an das geschulte Samsung Servicepersonal wenden können.

Das Projekt „Samsung Haus“ scheint hiermit beendet, allerdings bleibt Samsung gleichzeitig auf der Frankfurter Zeil. Bei einem noch jungen Mietvertrag mit entsprechend hoher Miete keine große Überraschung. Interessant ist jedoch, dass die Ausrichtung offenbar eine andere wird. Zum einen integriert Samsung einen Customer Service Plaza im neuen „Galaxy Studio“, wie es sie bereits an verschiedenen Standorten in Deutschland gibt. Gleichzeitig spricht Samsung von einer Weiterentwicklung der Ladenfläche, auf welcher Kunden dann „testen“ können. Offen bleibt, ob Samsung hier auch weiter einen Vertrieb integriert hat. Hier dürfte bei den bisherigen Flagship-Stores ein Problem in der Preisgestaltung gelegen haben: während die Preise bei Samsung-Produkten online üblich schnell sinken, wurden vor Ort noch die UVP angesetzt. Anders als bei dem Unternehmen Apple mit seinen äußerst stabilen Preisen war so der Anreiz, tatsächlich vor Ort und nicht etwa im Netz zu kaufen gering.

Bis zur Schließung am 29. Juli kann ein Besuch des Frankfurter Stores noch lohnen, vor Ort werden derzeit 50 Prozent Sofortrabatt auf das komplette Zubehör-Sortiment verkündet.

Werbung