Brandingfreies Galaxy Tab S3 erhält Android 8.0 Oreo in Deutschland

Eventuell ist das Update auch schon seit ein paar Tagen vorhanden. Falls das so sein sollte, dann bitten wir dies zu entschuldigen. Ich habe mich gestern dazu entschlossen, mein Tab S3 mit der Android 8.0 Oreo Firmware aus Großbritannien einfach mal auf Android 7.0 Nougat downzugraden und zu überprüfen ob es das Update schon OTA gibt. Lange Rede, kurzer Sinn, das Update ist bereits verfügbar.

Dabei lautet die Buildnummer des Updates auf Android 8.0 Oreo T820XXU1BRE2 respektive T825XXU1BRE2 und ist etwa 1,2 GB groß. Kompiliert wurde das Update bereits am 4. Mai und wird via OTA, aber auch Smart Switch zum Download angeboten.

Somit hält auch die neue Samsung Experience in Version 9.0 Einzug auf das Tab S3 und liefert neben Android 8.0 Oreo auch noch einige Verbesserungen. Auch die Funktionen des S-Pens wurden erweitert und verbessert. Desweiteren erhält das Tab S3 auch den Support für Dolby Atmos, was wir schon vom Galaxy S9 und S9+ kennen und den Klang meiner Meinung noch einmal verbessert. Außerdem gibt es den leider nicht ganz aktuellen Sicherheitspatch von April 2018.

Auch eine Änderung an den biometrischen Daten gibt es. Entscheidet man sich von einer sicheren Entsperrmethode wie Fingerabdruck auf Streichen zu wechseln, werden aus Sicherheitsgründen sämtliche biometrische Daten gelöscht. Genauere Informationen dazu findet ihr in folgendem Changelog.

Und auch der Multi-User Modus ist mit Android 8.0 Oreo immer noch an Bord. Bei der Firmware aus Großbritannien war dieser nicht mehr vorhanden. Alternativ könnt ihr euch auch mein kleines „Review“ zu Android 8.0 Oreo auf dem Tab S3 durchlesen.

Werbung