Samsung Gear S4: Entwicklung der LTE Version in den USA gestartet

Vor fast genau einem Monat haben wir darüber berichtet, dass Samsung mit der Entwicklung einer neuen Uhr begonnen hat, die die Modellnummer SM-R800 trägt. Bisher war man sich noch unsicher, ob es sich um die Gear S4 handelt, oder doch nur um einen Nachfolger der Gear Sport, welche auf der IFA 2017 vorgestellt wurde.

Mittlerweile geht man aber fest davon aus, dass die neue Uhr den Namen „Gear S4“ tragen wird. Wie Sammobile heute berichtet hat, soll auch die Entwicklung einer auf LTE basierenden Version der Gear S4 begonnen haben. Die Uhr wird in den USA dann voraussichtlich als LTE-Version bei AT&T, Verizon und T-Mobile erhältlich sein. 

Demnach besteht die Möglichkeit, dass auch deutsche Nutzer die Uhr als LTE-Version kaufen können. Diese wird dann voraussichtlich aber nur über die deutsche Telekom verfügbar sein. Der Unterscheid zwischen der „normalen“ Uhr und der LTE-Version besteht darin, dass, wenn man sein Handy mal nicht mit der Uhr verbunden hat, man trotzdem Nachrichten und Anrufe über die Uhr entgegennehmen kann. Im Fokus der Gear S4 wird wieder einmal der Sport stehen. Es sollen neue Sensoren verbaut werden, die sich besonders auf die Bewegung bei Tag, aber auch besonders bei Nacht konzentrieren. Es wird ebenfalls erwartet, dass es die Uhr diesmal in zwei unterschiedlichen Größen gibt, wie es auch schon bei Apple der Fall ist – meiner Meinung nach ganz praktisch, da besonders bei Frauen so Klötze am Handgelenkt häufig nicht besonders gut ankommen, wie es bei der Gear S3 Frontier der Fall ist. Die Uhr wird Samsung vermutlich im vierten Quartal von 2018, mutmaßlich auf der IFA 2018, vorstellen. Über den Preis weiß man zu diesem Zeitpunkt leider noch nichts, doch ich würde von einem Preisanstieg von bis zu 100€ ausgehen.

Via. Sammobile

Werbung