Samsung stoppt offenbar Oreo-Update für Galaxy S7 und S7 edge

Samsung und das Update auf Android 8.0 Oreo werden wohl keine besonders guten Freunde mehr. Nachdem man bereits beim Galaxy S8 und S8+ massive Probleme hatte, geht die Geschichte beim Galaxy S7 und S7 edge in eine neue Runde. Während die meisten User eines Galaxy S7 oder S7 edge das Update noch nicht mal erhalten haben – dazu zählt auch Deutschland – wurde das Update auf Android 8.0 Oreo nun in anderen Ländern gestoppt.

Grund für den Stopp des Updates sollen ähnliche Fehler wie ein spontaner Neustart des Gerätes sein, die auch schon beim Galaxy S8 und S8+ aufgetreten sein sollen. Deshalb wurde das Update vorerst in Europa und Kanada gestoppt um die Anzahl der betroffenen Geräte in Grenzen halten zu können. 

Betroffen sollen sowohl Geräte mit einem hauseigenen Exynos-SoC sowie einem Snapdragon SoC sein. Wie lange die Fehlersuche und die darauf folgende Lösung dauern wird steht noch nicht fest. Allerdings sollte es aufgrund der geringen Anzahl an Nutzern relativ schnell gehen. Fakt ist aber, das diese Meldung nicht unbedingt positiv für User einer Galaxy A5 2017 und Galaxy A3 2017 sein dürften. Denn das A5 2017 erhält seit circa einer Woche, und das A3 2017 seit heute das Update auf Android 8.0.

Und auch User eines Tab S3 könnten es mit der Angst zu tun bekommen. Denn auch das Tablet erhält seit ein paar Tagen endlich das Update auf Android 8.0 Oreo in Großbritannien. Auch das Update für das Tab S3 ist in Deutschland noch nicht erhältlich. Abwarten, ob es hier auch noch zu Problemen kommt.

via: areamobile.de

Werbung