Samsung Galaxy Note9 mit 512GB Speicher wohl nicht in Europa erhältlich

In der heutige Zeit in der man in Sachen Spezifikationen wohl kaum noch Spielraum hat, sich immer weiter zu verbessern, bleibt nur noch die Möglichkeit den Akku, den Arbeitsspeicher oder den Speicherplatz zu erhöhen. Genau das hat Samsung auch beim Galaxy S9 und S9+ getan. Zwar hat man den Akku nicht verbessert, dafür aber den RAM und den ROM erhöht. Man bot nämlich das Galaxy S9+ mit 6 GB RAM und bis zu 256 GB Speicher an.

Nun soll Samsung dem Galaxy Note9, welches wohl am 9. August vorgestellt wird, noch mehr Speicher zu Verfügung stellen und selbigen auf ein halbes Terabyte, also 512 GB erhöhen. Beim Galaxy Note9 könnten wir also bis zu vier verschiedene Speichergrößen sehen: 64 GB, 128 GB, 256 GB und 512 GB.

Wobei ich aber eher glaube, dass wir nur drei Varianten mit 64 GB, 256 GB und 512 GB sehen dürften. Oder sind es in einigen Regionen doch eher nur zwei Versionen mit 64 GB und 256 GB? Denn sowohl @UniverseIce als auch @Samsung_News berichten davon, dass das Galaxy Note9 mit größtem Speicher wieder einmal nur für China und Südkorea gedacht sein könnten.

Und das ist durchaus möglich und plausibel. Denn schon andere Geräte wie das Galaxy S8 waren in bestimmten Farb- als auch Speichervarianten nur in China und/oder Südkorea erhältlich.

Quelle: @UniverseIce, @Samsung_News und @osctws

Werbung