Samsung Fernseher mit TV Plus und Zwangswerbung: Wenig Gegenliebe bei Kunden (und wie man es deaktiviert)

Der TV-Markt war in den letzten Jahren kräftig in Bewegung. Nachdem Samsung über Jahre den Markt dominierte, gab es 2017 durch eine starke OLED-Konkurrenz ordentlich Gegenwind. 2018 kann man mit den QLED-Modellen insbesondere Dank FALD und hohen Spitzenhelligkeiten punkten, bei der Software gibt es jedoch Abstriche. Daher nun eine Anleitung zum Samsung TV Plus deaktivieren.

Samsung TV Plus deaktivieren

SmartTVs ernten eigentlich durch die Bank selten gute Noten, wenn es um die Software geht. Samsung setzt hier in meinen Augen eigentlich grundsätzlich auf eine der besten Lösungen. Grundsätzlich, denn in der Praxis gibt es zwei massive Haken: Zwangswerbung und TV Plus.

Schaut man sich in den Bewertungen für Samsung-Fernseher auf Amazon und anderen Plattformen um, findet sich relativ schnell negatives Feedback über TV Plus und Zwangswerbung. Klar: wenig überraschend ist die Begeisterung gering, dass nach dem Kauf eines hochpreisigen Samsung-Fernsehers der Content nicht frei wählbar ist.

Samsung TV Plus

Samsung selbst schreibt zu TV Plus:

„Alte Klassiker oder die neuesten Veröffentlichungen – mit TV Plus erhalten Sie schnellen und unkomplizierten Zugang zu der besten Unterhaltung auf Ihrem Samsung Smart TV. Tauchen Sie in eine Welt voller Blockbuster, atemberaubender UHD-Filme sowie viele weitere Kanäle in Kooperation mit TV Digital (eine Marke der FUNKE Mediengruppe) ein.“

Also ein Content-Kanal, in welchem Filme und Kanäle geschaut werden können. So weit so gut. Weiter schreibt Samsung:

„Leicht zu bedienen.
Sie sind nur drei Klicks von atemberaubenden und qualitativ hochwertigen Inhalten entfernt. Schalten Sie Ihren Smart TV an, drücken Sie die Home-Taste und gehen Sie auf die TV Plus-Kachel – das ist schon alles. Mit der einfachen und gut verständlichen Menüführung finden Sie ganz leicht die Inhalte, nach denen Sie suchen…“

Ein leicht zu bedienender Kanal also. Man kann sich das Vorstellen wie eine eigene Source, über welche man eben kein Fernsehen oder Netflix, sondern von Samsung kuratierte Inhalte schaut. Vermeintlich einfach, denn die Nutzer scheint man hier nicht gefragt zu haben. In Samsungs eigenem Support-Forum findet sich ein Thread hierzu. Erstellt im Januar 2018 kommt dieser inzwischen auf rund 350 Einträge. Nicht jede der dortigen Beschwerden würde ich komplett so annehmen, aber das Grundproblem wird deutlich: TV Plus ist nicht von jedem Nutzer erwünscht. Dies auch mit guten Gründen, denn teilweise startet sich die Anwendung selber beim TV-Start und zeigt dort dann entweder direkt Inhalte wie Action-Filme, die nicht unbedingt für Kinder geeignet sind oder aber Werbung für Anwendungen wie Rakuten TV. Auf Rakuten TV finden sich Filme wie „Mission Impossible“ oder „Jack Reacher“ und auch wenn ich die Hysterie zu diesen FIlmen im Forum nur bedingt teile, so kann ich doch nachvollziehen, dass man nicht möchte, dass Kinder solche Filme ohne Weiteres schauen. Ich hatte selber hier auch schon Werbung für Samsungs Galaxy Tab S4 oder „Yukon Gold“, eine Sendung des Senders DMAX. Diese Werbeblöcke werden noch vor TV Plus geschaltet. Samsung schaltet Werbung für eigene Geräte auf einem eigenen Samsung SmartTV.

Ich selber hatte lange überlegt, ob ich noch lineares Fernsehen brauche und mich eigentlich dagegen entschieden, nutze aber inzwischen zattoo. Die Anwendung springt jedoch ab und zu auch auf TV Plus beim Umschalten oder generell beim Einschalten des TV – weshalb ich selber schon häufiger nach Lösungen gesucht hatte, TV Plus auszuschalten. Das Problem: wie bei Smartphones (Stichwort Bixby) zwingt Samsung auch bei TV Plus die Nutzer zu ihrem Glück und bietet bei Fernsehern die vierstellige Euro-Beträge kosten keine Option, zum Samsung TV Plus deaktivieren. Ein absolutes Unding.

Samsung TV Plus deaktivieren

Eine Lösung gibt es aber dennoch. Auch wenn die Moderatoren in Samsungs Forum seit Monaten versuchen, den Weg unbekannt zu halten, gibt es eine Möglichkeit TV Plus zu deaktivieren. Diese verbirgt sich jedoch nicht in den normalen Einstellungen, sondern nur in einem „unbekannten“ Service-Menü. Geht es nach den Community-Managern im Forum (besonders auf den letzten Seiten), lässt ein Zugriff hierauf die Garantie erlöschen. Zum einen dürfte die Gewährleistung bestehen bleiben und zum anderen ist es für mich unverständlich, dass man sich gegen TV Plus nicht mal zur Wehr setzen können soll, ohne dass der Garantieanspruch erlischt.

Eine Lösung ist fast einfach, man muss jedoch aufpassen. Samsung hat für die Fernseher ein Service-Menü, welches unterschiedlich aufrufbar ist. Man macht dies bewusst nicht öffentlich, da eine falsche Bedienung hier teilweise den Fernseher UNBENUTZBAR macht. Insofern weise ich auch hier ausdrücklich darauf hin, dass Samsung diese Lösung nicht offiziell nennt und dass hierdurch der Fernseher komplett beschädigt werden kann. Denn in diesem Menü lassen sich Einstellungen auch abseits von TV Plus vornehmen, wer hier aber nicht ganz genau weiß was er tut, sollte tunlichst vermeiden hier etwas auszuprobieren.

Daher hier nochmal die Warnung: alles gut durchlesen und wirklich aufpassen. Ich rate von der Lösung ab und übernehme sicherlich keine Haftung, wenn etwas schief geht. Ich führe sie hier jedoch auf um zu zeigen, wie einfach eigentlich eine Lösung Samsungs wäre.

Ohnehin lässt sich das Menü nicht für jedes Gerät ohne Weiteres aufrufen, da meines Wissens nach hierfür Samsungs herkömmliche Fernbedienung und nicht die Smart-Remote notwendig ist. Ich habe mir eine solche organisiert um folgenden Weg auf meinem Samsung 65 Zoll QLED TV Q7C 2017 auszuprobieren.

  1. Den Fernseher in den Standby schalten. Dann auf der Fernbedienung schnell hintereinander die Tasten Info – Menü – Mute – Power drücken. Der Fernseher schaltet sich ein, man sieht kurz das QLED Logo und danach ein blaues Menü über dem „normalen“ Programm, abhängig von der Quelle im Hintergrund.
  2. In diesem Menü nun aufpassen und NICHTS versehentlich bestätigen oder sonst „ausprobieren“.
  3. Den Punkt „Option“ auswählen (er ist ab Werk ausgewählt und gelb hinterlegt) und mit der Return-Taste in der Mitte des Steuerkreuzes bestätigen.
  4. Im nächsten Menü ebenfalls NICHTS versehentlich anklicken, sondern „MRT Option“ auswählen und bestätigen.
  5. Das nächste Menü liefert zahlreiche Optionen. Auch wenn es verlockend sein kann, hier etwas auszuwählen: Finger weg. Auch vermeintlich einfache Optionen können laut diverser Einträge aus anderen Foren am Ende das Gerät irreparabel beschädigen. Auf der rechten Seite findet sich jedoch der Eintrag „TV Plus Support“. Dieser Eintrag wurde mehrfach getestet und führte auch bei mir zu keinen Fehlfunktionen. Auswählen, bestätigen und in dem nächsten Menü einmal nach links drücken, sodass sich der Wert von „On“ auf „Off“ ändert.
  6. Nun den Fernseher ausschalten und normal wieder einschalten. Das war es, TV Plus ist deaktiviert.

Zwangswerbung

Als wäre TV Plus nicht schon Ärgernis genug, hat Samsung auch noch Abseits dieser Funktion Zwangswerbung auf den Geräten.

Samsung TV Plus

Eine eigene Kachel mit Werbung wird im SmartHub von Zeit zu Zeit angezeigt. Sicherlich nicht ganz so nervig wie TV Plus, aber dennoch: mir fehlt hier jegliches Verständnis. Wenn Amazon bei der günstigen FireTV-Hardware Werbung nutzt, um die Technik zu refinanzieren – geschenkt, damit darf man rechnen. Bei einem 1000+ Euro teuren Fernseher rechne ich dagegen nicht mit Werbung, die vom Gerät selber ausgeht. HbbTV-Anwendungen kannte ich von früheren Fernsehern – nervig (da für mich absolut unnütz), aber abzuschalten. Dass sich Nutzer aber über die Werbung aufregen ist nur allzu verständlich.

Diese lässt sich ebenfalls nicht ohne Weiteres abschalten, lediglich eine Personalisierung auf Basis des Nutzerverhaltens kann man in den Optionen abwählen. Tatsächlich lässt sich diese Werbekachel nur mit einem Trick deaktivieren. Ich nutze eine Fritzbox 7490, hier habe ich eine Filterliste erstellt und Samsungs Werbeserver auf eine Blacklist gesetzt, sodass diese vom Fernseher nicht mehr angesteuert werden können. Ohne Server keine Werbung und entsprechend keine Werbekachel. Die Werbeserver für eine entsprechende Filterliste lauten:

  • ads.samsungsads.com
  • config.samsungads.com

Tl;dr – Seriously?

Der von mir genutzte Samsung Q7C ist nach den Schritten so, wie er eigentlich sein sollte. Ohne Zwangswerbung, ohne Zwangs-Content, einfach ein Fernseher mit gutem Bild und – nun – richtig guter Software.

Samsung hatte 2017 gegen die OLED-Konkurrenz zu kämpfen, 2018 sehe ich zumindest den Q8 und Q9 persönlich aber vorne (auch, wenn ich diese noch nicht getestet habe). Laut Amazon-Rezension kann das Werbung-Problem aber sogar bei The Frame auftauchen. Ich weiß nicht, wer das bei Samsung für eine gute Idee hält, aber so Zwangs-Spielereien können schnell nach hinten losgehen. Ich wusste vorher nicht, dass Samsung TV Plus und Zwangswerbung hat und war ziemlich baff. Vorgestern habe ich es noch einem befreundeten Blogger gezeigt und auch er war verblüfft. Bei TV Plus wird in Samsungs Forum seit Monaten ein Update versprochen, aber wenn ich mir anschaue, dass die ersten Beschwerden dort aus Januar 2018 herrühren und bis heute nichts passiert ist, bin ich da eher skeptisch. Zwangswerbung ist für mich ein no-go und auch TV Plus braucht auch zumindest ein opt-out. Dass eine solche Nerd-Lösung wie hier nötig ist … Seriously, Samsung?

Mit Dank an DaEx, Messiahs und cyberartist aus der Samsung Community.

Werbung