Galaxy S10: Samsung verspricht Verbesserung des Ultraschall-Fingerabdruckscanners

Samsung geht bekanntlich beim Galaxy S10 mit den In-Screen Fingerabdruckscanner einen anderen Weg in Sachen Technologie als die Konkurrenten wie beispielsweise Huawei und OnePlus. Setzt die Konkurrenz auf einen optischen Sensor unter dem Display, nutzt Samsung eine andere Technologie, die noch nicht weit verbreitet ist.

Denn Samsung setzt auf die Ultraschall-Technologie die Finger mit Hilfe von Ultraschall abscannt und dann das Smartphone entsperrt. Leider funktioniert der Scanner ab und an (noch) nicht vernünftig.

Dies gab auch ein Samsung Sprecher gegenüber dem Korea Herald zu, versprach aber im Gegenzug auch zukünftige Updates die den Fingerabdruckscanner verbessern sollen. Um genau zu sein hat der In-Screen Scanner Probleme mit trockenen Fingern und Wunden am Finger. Dies entspricht genau der Meinung vieler Nutzer die es auch im deutschen Forum bei Samsung gibt.

Allerdings muss man auch so fair sein und den Ultraschall-Fingerabdruckscanner loben. Sind die Bedingungen optimal und der Fingerabdruck richtig registriert, wird das Smartphone echt schnell und besonders sicher entsperrt. Vielleicht liefert Samsung bereits mit dem anstehenden März-Sicherheitsupdate eine weitere Verbesserung für den Fingerabdruckscanner. Schon im ersten Update vor Marktstart wurde der Fingerabdruck laut Changelog bereits verbessert.

via: Android Pit
Quelle: Korea Herald

Werbung