Galaxy S10 5G erhält bei Vodafone Update für 5G

Vor ein paar Tagen wurde bekannt, dass das Galaxy S10 5G der Telekom aktuell gar kein 5G beherrscht.

Das gleiche gilt offenbar auch für das Galaxy S10 5G Vodafones. Wobei man bei Vodafone darauf hinweisen muss, dass sie nur werbewirksam 5G gestartet haben, dabei auf nur wenige MHz Frequenzen setzen und diese auch noch von Telefonica geleast haben, um diese nutzen zu können. Die Maximalgeschwindigkeit ist hier deshalb noch deutlich unterhalb des technisch machbaren – außerdem gab es zum Start nur 40 Sendemasten in ganz Deutschland. Angesichts der geringen 5G-Reichweite ist es damit nur ein guter PR-Gag.

Wir haben bisher kein Testgerät und es daher nie selber ausprobieren können. Zumindest bei Vodafone wird das Problem nun per Update behoben, sodass 5G endlich (im limitierten Rahmen) nutzbar ist. Samsung versucht in der Pressemeldung noch irgendwie den Bogen zur Gamescom zu spannen, weil … die halt gerade stattfindet oder mit einem G beginnt? Hier jedenfalls die PM:

Das Smartphone ist laut kürzlich veröffentlichter Studie des Digitalverbands Bitkom das beliebteste Gerät für Gaming in Deutschland1. Dieser Trend wird sich durch die Einführung von 5G weiter fortsetzen, denn durch Datenraten im Gigabit-Bereich werden neuartige Streaming-Angebote und aufregende Mixed-Reality-Szenarien möglich. Als Pionier treibt Samsung die Entwicklung aktiv voran, unter anderem mit dem Galaxy S10 5G als weltweit erstem verfügbaren Smartphone mit eingebautem 5G-Mobilfunkchip. Pünktlich zur gamescom verteilt Vodafone das 5G Software-Update für das 5G Modell von Samsung.
 
Vodafone-Kunden können somit ab sofort die Vorteile des neuen Mobilfunkstandards auf dem Galaxy S10 5G erleben – in Köln in direkter Nähe zur gamescom oder aktuell an 40 5G-Standorten, die Vodafone als erster Telekommunikationskonzern in Deutschland gestartet und für Kunden verfügbar gemacht hat. 5G bringt deutlich höhere Geschwindigkeit bei der Datenübertragung im Vergleich zu 4G. Bei Vodafone erreichen Kunden mit 5G aktuell Bandbreiten von rund 500 Megabit pro Sekunde – jeweils abhängig von der Anzahl der Nutzer in einer Funkzelle und von der Position der Kunden, die 5G nutzen. Damit hat 5G das Potenzial, Kommunikation, Unterhaltung und Alltag grundlegend zu verändern.
 
„Mit dem Galaxy S10 5G starten unsere Kunden in die nächste Epoche des mobilen Internets. Schon heute profitieren sie von enormen Geschwindigkeitsvorteilen – sei es im Bereich Gaming, Unterhaltung oder Videotelefonie in 4k-Auflösung. Langfristig führt 5G für Verbraucher zu einem vollkommen neuen Lebensstandard: ein rundum vernetzter Haushalt erleichtert ihren Alltag, Menschen können im Alter selbständiger leben, der vernetzte Verkehr wird pünktlicher und sicherer sein, um nur einige Beispiele zu nennen“, so Olaf May. „Nutzer haben mit dem Galaxy S10 5G ein zukunftssicheres Gerät und optimalen Begleiter in die Zukunft mit 5G.“ Das Modell ermöglicht als hybrides Gerät einen schnellen Wechsel zwischen den verschiedenen Netzwerktypen, sodass Verbraucher im jeweils verfügbaren Netz das beste Nutzungserlebnis haben.
 
„Als erster Telekommunikationskonzern bringen wir das Samsung Galaxy S10 5G ins 5G-Netz. Zu Beginn ist 5G vor allem bei Technik-Fans gefragt. Das Interesse an der neuen Mobilfunktechnologie ist schon jetzt vorhanden. Mit der steigenden Anzahl von 5G-Endgeräten wird 5G auch für immer mehr Menschen an Bedeutung gewinnen“, so Vodafone Technik Chef Gerhard Mack.
 
Im Juli hatte Vodafone als erster Betreiber in Deutschland das 5G-Netz für private Nutzer geöffnet. Heute funken bereits 40 5G-Stationen in Städten und Gemeinden im Netz von Vodafone. Ende August gibt es dann 50 Stationen im 5G-Netz von Vodafone. Zum Ende des Jahres 2020 möchte Vodafone 10 Millionen Menschen ans 5G-Netz angeschlossen haben.

Quelle: Samsung

Werbung