Samsung Galaxy Z Flip: Glas unter Kunststoff und komplettes Teardown

Das Samsung Galaxy Z Flip wurde mit der S20-Serie vorgestellt, ein Hands-On folgt die Tage. In Deutschland steht der Marktstart kurz bevor, in den USA ist das Gerät bereits zu haben und war zügig ausverkauft.

Tatsächlich stielt das Galaxy Z Flip den neuen S20 ein wenig die Show, das Feedback ist auch überwiegend positiv – der einzige Knackpunkt ist, wie auch schon beim Galaxy Fold, das Display.

Samsung bewirbt das Galaxy Z Flip mit einem UTG-Display. UTG steht hier für „Ultra Thin Glass“. Bereits auf dem deutschen Launch-Event zum S20 und Z Flip hatte ich aber das Display mit meinem Fingernagel einritzen können. Es fühlt sich hochwertig und deutlich besser an als das Display des Galaxy Fold, aber ein richtiges Glas-Display ist es nicht. Das stellte auch JerryRigEverything fest, als er das Galaxy Z Flip dem üblichen Härtetest unterzog. Daraufhin gab es einige Spekulationen.

Inzwischen ist die Sachlage klar: Samsung setzt auf UTG, Hersteller ist das Unternehmen Schott aus Mainz. Allerdings überzieht Samsung das Glas mit einer Kunststoffschicht zum Schutz und legt eine weitere Kunststoffschicht darunter, damit es vor Stößen geschützt wird und weniger schnell splittern kann.

Damit gehen natürlich verschiedene Vorteile einer Glasoberfläche verloren, zudem gab es auf Twitter einen bemerkenswerten Fall, in welchem das Glas unterhalb der Kunststoffschicht in Höhe des Gelenks gesprungen ist. Es scheint aber bei vereinzelten Problemen geblieben zu sein.

Inzwischen gibt es weitere Videos, in welchen das Galaxy Z Flip zerlegt wird. Zum einen wird hier auf die Hinge eingegangen und mit ultrafeinem Staub getestet, ob noch immer Dreck in das Gerät eindringen kann. Die Hinge ist interessant zu sehen und nicht komplett geschützt – allerdings dringen nur ultrafeine Partikel in das Gerät ein.

In einem weiteren Video wird das Display selber genauer unter die Lupe genommen und „abgezogen“, hierbei kann man gut sehen, dass das Panel selber eine Art Folie ist, die aber aufgrund der UTG-Schicht dennoch splittern kann. (Ca. ab Min. 1:00)

Die Technik des Galaxy Z Flip ist tatsächlich faszinierend und wirkt ausgereifter als alle anderen Foldables auf dem Markt – ganz ohne Nachteile geht es aber offenbar noch nicht. Übermorgen geht das Galaxy Z Flip hierzulande in den Handel. Testgeräte lassen noch auf sich warten, vermutlich kann man die Tage das Foldable dann bei Influencern bewundern.

Werbung