Nach Teileinstellung der Samsung Cloud: Wie ihr Eure Bilder zu OneDrive überträgt

Vor wenigen Tagen tauchte die Meldung auf, wonach Samsung im kommenden Jahr Teile der Samsung Cloud einstellen und die Premium-Abos kündigen wird. Eine Hiobsbotschaft für mich und einige andere User.

Bei der Einstellung des Dienstes geht es aber nicht um die komplette Samsung Cloud, sondern lediglich um die hochgeladenen, bzw. synchronisierten Bilder und den Drive Speicher.

Höchste Zeit um sich langsam aber sicher um einen neuen Clouddienst zu kümmern, auf dem man seine Bilder speichern kann. Nach etwas Überlegung zwischen den Google Fotos und OneDrive, habe ich mich für die Alternative von Microsoft entschieden und sie mir genauer angeschaut. Nicht zuletzt dank dem bequemen exportieren der Bilder von der Samsung Cloud zu OneDrive.

Die Einfachheit der Übertragung der Bilder liegt aber dabei ganz klar an der Partnerschaft zwischen Samsung und Microsoft. Im Vergleich zu einer Übertragung zu Google Fotos ist die Übertragung zu OneDrive ziemlich schnell erledigt. Man braucht nur wenige Klicks und schon ist alles übertragen und das Abo der Samsung Cloud wird automatisch gekündigt.

Dazu müsst ihr einfach nur eure Samsung Cloud auf dem Smartphone und die Übersicht öffnen. Oben rechts in der Ecke findet ihr drei Punkte. Klickt ihr dort drauf öffnet sich ein Fenster und ihr seht ,,mit OneDrive verknüpfen“. Anschließend werdet ihr zur OneDrive App weitergeleitet und müsst euch anmelden. Im Anschluss werden alle Bilder zu OneDrive übertragen und ihr werdet über den Stand der Übertragung informiert.

Einen Haken hat OneDrive allerdings, denn wie bei so ziemlich allen Clouddiensten muss man etwas bezahlen, wenn man mehr Speicherplatz haben möchte. Kostenlos stehen 5GB zur Verfügung. Allerdings erhält man von Samsung 200GB für ein Jahr dazu, womit man schlussendlich 205GB zur freien Verfügung hat.

Ich bin mir allerdings noch nicht sicher ob ich bei OneDrive bleiben werde oder mir eventuell doch mal Google Fotos etwas näher anschauen werde. Immerhin habe ich knapp 32GB Bilder zum sichern. Welche Cloud nutzt ihr denn so für eure Bilder?

Werbung