Samsung gibt Preise und Marktstart für Micro LED und Neo QLED Smart TV’s bekannt

Anfang des Jahres, wenn eigentlich die Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas ihre Pforten öffnet, hat Samsung anhand einer Pressemitteilung traditionell neue Fernseher mit neuer Technik vorgestellt, die Preise aber noch verheimlicht.

Rund zweieinhalb Monate nach der Vorstellung durch Samsung, ist man sich nun scheinbar bei den Preisen und dem Marktstart einig und hat beides in Form einer Pressemitteilung offiziell verkündet.

Dabei plant das südkoreanische Unternehmen den Marktstart der neuen Neo QLED Smart TV’s für Anfang April, während die Micro LED Modelle Mitte des Jahres den Weg in den deutschen Handel finden sollen. Speziell Micro LED soll die Zukunft bei en Fernsehern sein. Während man die Technologie nur im Geschäftskundenbereich einsetzte, wird die neue Technologie nun auch im Privatbereich ihren Platz finden. Diese Technik setzt auf 24 Millionen einzeln angesteuerte mikrometergroße LEDs die selbstleuchtend sind und daher weder auf Hintergrundbeleuchtung noch auf Farbfilter angewiesen sind.

Dadurch werden satte Farb- und Helligkeitswerte erreicht, die Dicke der Fernseher minimiert und der Rahmen verkleinert, wodurch ein nahezu rahmenloses Design zum Vorschein kommt. Anfangs sind die Micro LED Fernseher in Displaygrößen von 99 Zoll und 110 Zoll erhältlich und besitzen eine Unverbindliche Preisempfehlung von schlappen 129.999€ respektive 149.999€. Bis Ende des Jahres soll es aber auch kleinere Displaygrößen geben.

Neo QLED

Die Quantum Mini LED ist um ein Vielfaches kleiner als eine herkömmliche LED. Anstelle einer Linse zur Lichtstreuung und eines Gehäuses ist die Quantum Mini LED mit einer hauchdünnen Mikroschicht überzogen. Die Quantum Matrix-Technologie ermöglicht eine feine und präzise Steuerung der dicht aneinander liegenden LEDs, wodurch Überstrahleffekte verhindert werden können. Dies ermöglicht zum einen präzise HDR-Bilder mit dunklen Tiefen nahezu ohne Blooming. Zum anderen tragen die winzigen LEDs auch zu einem schlanken Design bei, das im Falle der Neo QLED Modelle bei gerade einmal 15 Millimetern Tiefe liegt.

Bei den Neo QLED Modellen bewegt man sich in Preisregionen, die vermutlich schon geeigneter für die breite Masse sein dürften. Denn die beiden 8K-Modelle QN800A und QN900A besitzen eine UVP von ab 3.999€ respektive ab 5.999€.

Die Preise der 4K Neo QLED Modelle im Überblick:

  • QN85A ab 1.799€ UVP
  • QN90A ab 1.799€ UVP
  • QN95A ab 2.199€ UVP

Die gesamte Neo QLED Reihe soll ab April im Handel erhältlich sein. Eine genauere Aufschlüsselung der Preise gibt es bei Samsung.

The Frame

Auch bei den Lifestyle TV’s gibt es eine Neuerung bei The Frame. So soll das 2021er Modell welches rund 50 Prozent flacher als die bisherige Version ist und mit neuen aufsteckbaren Rahmen in fünf Farben und den zwei Stilen “Modern” und “Beveled” daher kommt ab April zu einer UVP von 1.099 Euro im Handel erhältlich sein.

Der Ultra-Kurzdistanz-Projektor The Premiere, der Outdoor-TV The Terrace, der Design-TV The Serif und der drehbare The Sero werden weiter im Portfolio geführt und mit Software-Updates versorgt.

Soundbars

Auch bei den Soundbars gibt es seitens Samsung Neuigkeiten. Schon 2020 führte Samsung die Funktion Q Symphony ein, mit der die oberen Lautsprecher der LED TV’s mit der Soundbar synchronisiert werden konnten. 2021 sind alle Sounbars mit der Funktion ausgestattet und erhalten zudem die Funktion Active Voice Amplification. Diese Technologie erkennt auftauchende Störgeräusche und kann entsprechend die Dialoglautstärke der Inhalte anpassen.

Die Preise für die Soundbars starten bei 279€ und enden bei 799€ und sind ebenfalls ab April im Handel erhältlich. Eine genauere Aufschlüsselung der Preise für die verschiedenen Modelle gibt es bei Samsung.

Quelle: Samsung

Werbung