Samsung Galaxy Z Fold 3 unterstützt den S Pen Pro

Nach vielen Gerüchten und Leaks scheint es nun definitiv bestätigt. Das Samsung Galaxy Z Fold3, das neueste Foldable des südkoreanischen Unternehmens, wird die S Pen Eingabe unterstützen.

Ein neues FCC Dokument bestätigt nun, dass das Galaxy Z Fold3 die handschriftliche Eingabe mit dem S Pen Pro unterstützt. Der S Pen Pro ist dabei eine größere Version des S Pen des Galaxy S21 Ultra, welcher zusätzlich Bluetooth Low-Energy unterstützt.

Der Samsung S Pen Pro wurde das erste Mal auf dem Galaxy Unpacked Event zu Beginn des Jahres erwähnt. Samsung hat angegeben, dass die Pro Edition des Stifts im laufe diesen Jahres zum Kauf verfügbar sein wird. Laut der Federal Communications Edition (FCC) könnte das schon in den kommenden 4-5 Wochen passieren. Das Dokument verrät nämlich, dass der S Pen Pro mit allen S Pen kompatiblen Produkten genutzt werden kann. Dazu gehört nicht nur das S21 Ultra, die Note20 Reihe oder einige Tablets, sondern auch das Galaxy Z Fold3.

Dabei scheint der S Pen Pro jedoch nicht nur der einzige Stift zu sein, der mit dem Z Fold 3 kompatibel sein wird. Ein vor wenigen Wochen veröffentlichtes Pressebild hat gezeigt, dass Samsung ebenfalls einen S-Pen „Fold Edition“ vorstellen möchte. Inwieweit dieser sich vom S Pen Pro unterscheiden wird, bleibt vorerst abzuwarten. Der S Pen Pro bringt dank Bluetooth Low-Energy die Gestensteuerung, welche erstmals mit dem Galaxy Note10(+) eingeführt wurde, wieder zurück. Dieses Feature wird jedoch nur mit S Pen kompatiblen Geräten verfügbar sein, die OneUI 3.1 oder höher verwenden. Der große Haken scheint zu sein, dass der S Pen Pro – anschnallen bitte – per USB Typ-C aufgeladen werden soll.

Via. FCC

Werbung