Galaxy A53 5G: Design in veröffentlichten Rendern abgebildet

Obwohl viele immer über Samsungs S-Serie oder zuletzt die Galaxy Z-Reihe sprechen, handelt es sich bei diesen Produktreihen gar nicht um die erfolgreichsten Modelle des Unternehmens. Stattdessen ist die breitgefächerte Galaxy A-Reihe der Verkaufsschlager von Samsung.

Ein neuer Leak zeigt nun das Design eines neuen Mittelklasse-Smartphones des südkoreanischen Unternehmens. Das Samsung Galaxy A53 5G bildet den direkten Nachfolger des Bestsellers Galaxy A52 5G.

Die veröffentlichten CAD-Bilder stammen wenig überraschend vom französischen Leaker Steve Hemmerstoffer aka @OnLeaks auf Twitter. Auf der Vorderseite des Mittelklasse-Smartphones sitzt weiterhin ein Infinity-O-Display, dessen Größe zu diesem Zeitpunkt unbekannt bleibt. Da sich das Design des Galaxy A53 sehr stark mit dem Vorgänger ähnelt, könnte die Displaydiagonale weiterhin 6,5 Zoll betragen. Ebenso wahrscheinlich ist eine Bildwiederholrate von 120 Hertz.

Auf der Rückseite kommt weiterhin ein Quad-Kamera-Setup zum Einsatz. Gerüchte besagen, dass die Hauptkamera des Samsung Galaxy A53 5G auf einen 64-Megapixel-Sensor setzen soll. Anders als beim Galaxy A52 5G ist die Polycarbonat-Rückseite des A53 5G nur geringfügig abgerundet. Anscheinend folgt Samsung damit nun einem neuen Trend, denn bereits das Galaxy S22 und Galaxy S22 Plus sollen auf eine flache Rückseite setzen.

Im Rahmen eingelassen sind der Power-Button, eine Lautstärkewippe sowie ein Lautsprecher, der USB-Typ-C-Anschluss und mehrere Mikrofone. Auf den 3,5mm-Klinkenanschluss scheint Samsung im kommenden Jahr zu verzichten. Insgesamt misst das Samsung Galaxy A53 5G 159.6 x 74.7 x 8.14mm. Farblich werden vier Farben erwartet, darunter Schwarz, Weiß, Hellblau und sogar Orange.

Zum Preis gibt es bislang keine konkreten Informationen. Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass er sich dem Galaxy A52 5G anpassen wird. Demnach kann man mit 350-450 Euro rechnen. Der Launch des Smartphones könnte in Berücksichtigung auf das Galaxy A52 im März des kommenden Jahres stattfinden.

Via. OnLeaks / Digit

Werbung