Veröffentlicht am von | 39 Kommentare

Samsung hatte das Galaxy S4 in New York ursprünglich in zwei Versionen vorgestellt: Einmal mit einem Exynos 5410 Octa an Bord und einmal als GT-I9505 mit einem Qualcomm Snapdragon 600 SoC unter der Haube. Vor einigen Wochen hat Samsung dann das SHV-E330 als Galaxy S4 LTE-A mit einem Qualcomm Snapdragon 800 Quad-Core mit 2.3 GHz pro Kern und starker Adreno 330 GPU für Südkorea vorgestellt.

Als Grund dafür wurde von Samsung LTE Cat4 geliefert, welches in Korea schon durchaus verbreitet ist und mit dem Galaxy S4 LTE-A auch genutzt werden kann. In wenigen Wochen hat man über 150.000 Stück des Galaxy S4 LTE-A verkaufen können – durchaus ein Erfolg. Samsung wird auch bald eine internationale Version des Galaxy S4 LTE-A als GT-I9506 vorstellen. Vorgestern gab es ein entsprechendes Gerücht, wir liefern euch nun die Bestätigung von einem Vorserien-Gerät (daher auch der relativ niedrige Wert).

Samsung Galaxy S4 I9506 620x366 EXKLUSIV: Samsung Galaxy S4 LTE A GT I9506 mit Snapdragon 800 für den internationalen Markt bestätigt Samsung Galaxy S4 I9506 2 620x550 EXKLUSIV: Samsung Galaxy S4 LTE A GT I9506 mit Snapdragon 800 für den internationalen Markt bestätigt

Wann Samsung das GT-I9506 vorstellen wird ist nicht klar, das erste Gerücht sprach von dem 3. Septemberich persönlich bezweifel das stark. Die IFA-Pressetage sind am 4.-6. September, so kurz davor eine Version des Galaxy S4 vorstellen und möglicherweise die Aufmerksamkeit von dem Galaxy Note 3 oder dem SM-P600 und SM-P900 (lasst euch überraschen, es lohnt sich) abziehen, halte ich für eher unwahrscheinlich. Es ist nicht unmöglich, ich vermute aber, dass Samsung eher einige Wochen vor der IFA das Galaxy S4 LTE-A GT-I9506 vorstellen und dann später auf der IFA ausstellen wird. Für die IFA wird auf einen Start von LTE Cat4 von einigen großen deutschen Providern spekuliert, das Datum wäre insofern nicht das falsche.

Ich persönlich halte einen internationalen Start des Galaxy S4 LTE-A für wenig klug: Zwar bietet man damit mit als erster Anbieter überhaupt ein Gerät an, welches LTE Cat4 auch in Europa unterstützt, allerdings dürften viele (!) Käufer des Galaxy S4 wenig begeistert sein, dass nur knapp 5 Monate nach dem Verkaufsstart des Galaxy S4 bereits eine leistungsstärkere Version erscheint. Andererseits bringen auch andere Hersteller bald Geräte mit einem Snapdragon 800 auf den Markt und so ist es durchaus nachvollziehbar, dass Samsung in Sachen Leistung und LTE weiter ganz oben mitspielen möchte – Kundenfreundlichkeit geht aber meiner Meinung nach anders. Übrigens: Ich würde noch immer ein Galaxy S4 kaufen. Dieses kostet derzeit um 500 Euro in Deutschland, das LTE-A dürfte deutlich darüber liegen.

44 Pingbacks & Trackbacks