Samsung Galaxy S3 nur ein kleines Update? Wohl kaum.

Nach den Hochstaplern kommt nun der Spezifikationen-Limbo. So oder so ähnlich hätte die Überschrift auch lauten können, da die Jungs von CNet von einem Insider erfahren haben wollen, dass das Samsung Galaxy S3 weniger toll ist als von vielen erwartet:

Laut dem Insider wird das besondere Feature beim „next Galaxy“ eine Eye-Tracking Software sein. Eine solche könnte beispielsweise anhand der Augenbewegung bestimmen, wohin die Bedienung gehen soll. Außerdem will der Insider wissen, dass das Samsung Galaxy S3 eben nicht so heißen wird, sondern einen neuen Namen bekommt. Gut, dieses Gerücht könnte sogar stimmen – von mehr als „the next Galaxy“ ist halt nicht die Rede.

Ich bin bei den Gerüchten mehr als skeptisch, meine persönliche Meinung ist, dass Samsung ziemlich einen raushauen wird – allerdings kein 1080p-Display verbauen wird/kann (meine Meinung zu Gerüchten von BGR) ansonsten aber an der Grenze des machbaren und sinnvollen arbeiten wird. Am Ende werden wir es erst in London erfahren, habe ich schon erwähnt, dass ich live vor Ort sein werde? 😉

Quelle: CNet via Slashgear

Werbung