Smart Home: Samsung kauft das Startup SmartThings

Nachdem vor einem Monat bereits die Meldung kursierte, dass Samsung sich das Startup SmartThings einverleiben will, ist dies nun zum Fakt erklärt worden. Die Summe von 200 Millionen US-Dollar bleibt zu unbestätigt, in einem Statement werden dafür andere Details erklärt.

smartthings

So wird das Smart Home Unternehmen weiter relativ unabhängig von Samsung agieren. Es gehört ab sofort zur Samsung Open Innovation Center Group, die offene Plattform soll dennoch erhalten bleiben. Der Vorteil durch die Akquisition: Man hat nun mehr Ressourcen zur Verfügung und wird nach Palo Alto in Kalifornien umziehen, wo das Team wachsen soll.

Die Zusammenarbeit mit Samsung soll auch die Kompatibilität der Smart Home Plattform mit Smartphones und Tablets verschiedener Hersteller gewährleisten und durch eine offene Schnittstelle für Entwickler erweitern. So könnte es durchaus sein, dass Samsung die Produkte irgendwann unter dem eigenen Namen auf den Markt bringt, um mehr „Samsung Lifestyle“ in Haushalte zu bringen. SmartThings hat bereits jetzt eine beeindruckende Geschichte hinter sich: Aus dem Kickstarter-Projekt entstand ein erfolgreiches Unternehmen, das nun von einem der größten Firmen der Welt gekauft wurde.

Werbung