Android Lollipop ab jetzt semi offiziell für das Note 3 verfügbar

Pünktlich zu Heiligabend hat ein Mitglied des XDA Forums eine Android Lollipop ROM mit TouchWiz für das Galaxy Note 3 hochgeladen. Vorab sei also schon mal gesagt: Über offizielle Wege, sprich OTA oder Kies, werdet ihr zu diesem Zeitpunkt nicht an die ROM kommen, dafür wird nämlich Odin benötigt.

Screenshot_2014-12-25-10-57-38

Traut ihr euch aber an das Update, bekommt ihr ein neues Galaxy Note 3 vorgelegt. Die gepackte Datei ist etwas über 1 GB groß und bei MEGA ausgelagert (Link zu XDA unten). Einen Link für Odin gebe ich euch nicht, denn entweder habt ihr es schon oder ihr habt es nicht und solltet (müsst) euch erst durch die Materie durchlesen. Unüblich für eine Stock ROM: Dieses mal wird nicht nur die PDA Zeile beladen, sonder alles von Bootloader bis CSC.

Android Lollipop

Wie dem auch sei, wenn ihr alles korrekt erledigt habt begrüßt euch direkt ein leicht geänderter Bootscreen. Das anschließende Setup ist weitestgehend das selbe, sieht nur ein bisschen anders aus – der Einfluss des Material Designs ist sehr deutlich. Habt ihr das erledigt, kommt ihr wie gewohnt auf den Homescreen – dieses mal mit einem Stock-Android Hintergrundbild anstatt eines von Samsung (bei den Screenshots ist das schon geändert).

Screenshot_2014-12-26-12-59-11

Der Homescreen und der App Drawer sehen nicht großartig anders aus, aber sowohl die optischen Eigenschaften der „Einstellungen“, als auch die Animationen sind ordentlich umgekrempelt worden. Öffnet man Apps, werden sie quasi von unten nach oben auf den Bildschirm geschoben, der Druck auf den Homebutton lässt die Apps in entgegengesetzter Richtung wieder verschwinden (in dem Beispiel schließe ich gerade unsere AAS App). Die transparente Leiste ist auch ganz nett.

Aber gut, die grundlegenden Neuerungen von Android Lollipop sollten mittlerweile bekannt sein, interessanter ist doch die Frage, welche Features man vom Galaxy S5 bzw. Galaxy Note 4 übernommen hat. Hierzu auch noch mal eine kurze Anmerkung: Dieses Build scheint tatsächlich von Samsung zu sein, bis zur finalen Version, die dann auch OTA und per Kies erhältlich sein wird, kann es gut sein, dass manche Features wieder entfernt werden.

Features des Galaxy Note 4

Wer die Features des Galaxy Note 4 noch nicht kennt, kann sich hier noch mal fix Lars sein Video dazu anschauen. Für mich eines der besten Features war das Pop-Up Window. Mit dieser Funktion konnte man die aktuell geöffnete App einfach verkleinern (sofern unterstützt) und so parallel noch was anderes machen. Bisher musste man beim Galaxy Note 3 und KitKat noch eine strikte zwei-Teile Aufteilung akzeptieren, mit Lollipop ist man nun deutlich freier.

 Screenshot_2014-12-26-13-10-07

Wem das noch nicht reicht, kann über das „S-Pen Fenster“ direkt die gewünschte Größe des Fensters zeichnen und im nächsten Schritt dann die App auswählen. Ich hatte lange nun keine ROM von Samsung mehr auf dem Note 3, bin also nicht ganz auf dem aktuellsten Stand – bin mir aber sicher, dass hier nun deutlich mehr Apps zur Verfügung stehen. Darunter sind nun endlich auch PowerAMP, Twitter und eher abstrakte Sachen wie Play Books.

Screenshot_2014-12-26-13-00-10

Das nächste Note 4 Feature wäre dann Smart Select. Damit kann man auf intelligente Weise Bilder und Texte aus Apps oder von Webseiten lokal abspeichern. Das besondere Dabei: Speichert ihr es in Scrapbook ab, wird die URL auf der ihr die gewünschten Ausschnitte gefunden habt, mitgespeichert.

Screenshot_2014-12-26-12-59-27

Ein besonderes Feature ist auch in S Note dazugekommen: der Kalligrafiestift. Leider habe ich aktuell nicht die Möglichkeit ein Video vom Note 3 mit der Lollipop ROM zu machen, werde aber versuchen es innerhalb der nächsten Woche nachzuholen.

Einen wichtigen Punkt habe ich noch vergessen zu erwähnen. Wie man weiß, hat das Galaxy Note 4 ja nicht mehr den Menü Button, sondern einen Recent-Apps Button mit dem man direkt in den Taskmanager kommt. Beim Note 3 hat sich aber dahingehend nichts verändert. Wie bisher öffnet man den Taskmanager per langen Druck auf den Home Button, der Menü Button bleibt erhalten und hat weiterhin die selbe Funktion wie zuvor. Die drei Punkte die dann sehr oft angezeigt werden, eben um das Menü anzuzeigen, verschwinden dementsprechend komplett aus dem Interface.

Hier findet ihr die ROM: XDA

Danke an Julian für den Hinweis!

Werbung